ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Sonntag, 24. September 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Absatz von fair gehandeltem Kaffee im Außer- Haus- Markt gestiegen

Fairtrade auf der Internorga

Köln / Hamburg

transfair_logo_150Auf der diesjährigen Internorga, der internationalen Fachmesse für den modernen Außer- Haus- Markt, ist der Faire Handel mit 14 Partnerfirmen vertreten. Gastronomie, Catering, Hotellerie und Bäckereien sowie Einrichtungen der Arbeitsplatz- und Gemeinschaftsverpflegung bieten verstärkt fair gehandelten Kaffee an.

„Im Jahre 2008 wurden 165 Millionen Tassen Fairtrade-Kaffee in über 10.000 Kantinen, Bäckereien und Studentenwerken, in Hotellerie, Cafés und weiteren gastronomischen Betrieben ausgeschenkt“, sagte Dieter Overath, Geschäftsführer von TransFair e.V. Dies ist eine Steigerung von 34 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bei Fairtrade erhalten die Kaffeekooperativen feste, kostendeckende Preise. Dazu erhalten sie eine Prämie, die es ermöglicht, die Kaffeequalität zu verbessern, Schulen zu bauen und auf ökologischen Landbau umzustellen. Inzwischen möchte jeder zweite Verbraucher wissen, unter welchen ökologischen und sozialen Bedingungen „seine“ Produkte hergestellt werden. Diese Konsumenten fällen Kaufentscheidungen in Rücksicht auf das soziale und ökologische Wirken einer Firma und orientieren sich dabei zum Beispiel am Fairtrade-Siegel Auch im Außer-Haus-Markt steigt die Nachfrage nach hochwertigen und nachhaltig produzierten Lebensmitteln. Fairtrade trägt diesem Trend Rechnung und bietet im hart umkämpften Markt eine Chance, soziale Verantwortung zu übernehmen.

TransFair unterstützt Firmen, die sich der Fairtrade-Idee anschließen, mit umfangreichem Informationsmaterial und speziellen Außer-Haus-Materialien. Darüber hinaus wird TransFair gegen Mitte des Jahres auf seiner Website den „Gastrofinder“ präsentieren. Hier können sich gastronomische Betriebe mit Fairtrade-Produkten online registrieren und Verbraucher nachlesen, welche Einrichtungen in ihrer Nähe Fairtrade-Produkte anbieten.

Fairtrade-Kaffee gibt es in unterschiedlichen Spezialitäten von mild, über Espresso, sowie auch gemahlen, als ganze Bohne oder Instant. Darüber hinaus sind Zuckersticks, Saft, Wein, Schokolade, Reis und Eiscreme mit dem Fairtrade-Siegel erhältlich. Tee, Kaffee und Trinkschokolade sind zudem auch als Vending-Produkte für Getränkeautomaten verfügbar.

_________________

Frau Wolter, die den Bereich Außer-Haus-Markt bei TransFair leitet, wird Ihnen auf der Internorga gerne für Fragen zur Verfügung stehen.

Montag, 16.03.2009, 14:00 – 18:00 Uhr,
Tchibo Coffee Service GmbH, Halle A1, Stand 412

Dienstag, 17.03.2009, 10:00-14:00 Uhr,
J. J. Darboven GmbH & Co. KG, Halle B1 Erdgeschoss, Stand 106

_________________

Hintergrund:
Als unabhängige Siegelinitiative handelt TransFair e. V. nicht selbst mit Waren, sondern vergibt sein Fairtrade-Siegel für fair gehandelte Produkte. TransFair wird von 36 Mitgliedsorganisationen unterstützt. Derzeit bieten in Deutschland 130 Lizenznehmer rund 800 Fairtrade-Produkte wie Kaffee, Tee, Schokolade, Kekse, Kakao, Honig, Bananen, Fruchtsäfte, Eistees, Wein, Sportbälle, Reis, Rosen, Zucker und Textilien aus Fairtrade-Baumwolle an. TransFair e. V. ist Mitglied bei „Fairtrade Labelling Organizations International“ (FLO) mit Sitz in Bonn, in der die weltweit 20 Siegelinitiativen zusammengeschlossen sind. Die Einhaltung der Fairtrade-Richtlinien wird von der FLO-CERT GmbH kontrolliert.

_________________

Webtipp: >> www.transfair.org

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero