ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 26. Juni 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Aufruf der Bundesagentur für Einkommen zum 1. Mai 2009

Bedingungsloses Grundeinkommen

Berlin

Quelle: http://einkommensagentur.de

logo_bundesagentur_fuer_einAn die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland

Zu den Demonstrationen am 1. Mai 2009 empfiehlt die Bundesagentur für Einkommen den Appellen für Vollbeschäftigung nicht zu folgen. In Zeiten produktivitätssteigernder Rationalisierungen stellen Aufrufe zur Vollbeschäftigung nichts als einen Ausdruck von Realitätsverlust dar. Um „Vollbeschäftigung“ herzustellen müsste man die Wirtschaft an der Modernisierung hindern, massiv Löhne senken oder künstlich steuerfinanzierte „Arbeit“ schaffen.

Die Bundesagentur für Einkommen rät demgegenüber, sich für ein bedingungslos an Alle ausgezahltes Grundeinkommen einzusetzen.

– Ein Bedingungsloses Grundeinkommen gibt den Menschen die Sicherheit, in Zeiten des Wegfalles alter Arbeitsverhältnisse und Arbeitsnotwendigkeiten nicht in die Falle zwischen Einkommenslosigkeit und staatlich erzwungener Schein-Beschäftigung zu geraten.

– Es gibt ihnen die Möglichkeit, in den sich wandelnden gesellschaftlichen Strukturen in freier Weise sinnvoll tätig zu sein.

– Außerdem stärkt es in Wirtschaftskrisen auf gerechte Weise den Konsum.

Zur Demonstration eines neuen Volkswillens ruft die Bundesagentur für Einkommen die Bürgerinnen und Bürger deshalb dazu auf massenhaft den „Antrag auf bedingungsloses Grundeinkommen“ von der Webseite der Agentur www.bundesagentur-fuer-einkommen.de herunter zu laden, weiterzuverbreiten, und an die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg zu versenden.

Die Politik wird von der Bundesagentur für Einkommen aufgefordert, die Menschen, die nicht bedingungslos den staatlich verordneten „Beschäftigungsmaßnahmen“ folgen oder folgen können, nicht weiter mit Kürzungen des absoluten Lebensminimums zu bedrohen. Die Bedrohung mit Hunger oder mit gesellschaftlicher Ausgrenzung steht auf derselben Stufe wie die Bedrohung durch unmittelbare staatliche Gewalt!

Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg – als ein vom Volk getragenes Vollzugsorgan des Volkswillens – wird von der Bundesagentur für Einkommen eingeladen, die Anzahl der eingegangenen Anträge fortlaufend zu veröffentlichen, damit die Demonstration des Volkswillens nach außen sichtbar werden kann.

Berlin, den 27.04.2009

Bundesagentur für Einkommen

____________________

Webtipp: >> www.bundesagentur-fuer-einkommen.de

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero