ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Dienstag, 12. Dezember 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Aufsichtsräte sollen Managervergütungen bestimmen

Regierungskommission – Deutscher Corporate Governance Kodex

Berlin

Die Regierungskommission für mehr Transparenz bei börsennotierten Firmen – Deutscher Corporate Governance Kodex hat eine Reihe von inhaltlichen und redaktionellen Anpassungen des Kodex beschlossen. Damit reagierte die Kommsission offensichtlich auch auf die öffentliche Debatte um die Höhe von Managergehältern.

In einer Pressemitteilung nach der Plenarsitzung am letzten Freitag veröffentlichte die Kommission ihre Entscheidung, die Zuständigkeit und Veranwortung der Gesamt- Aufsichtsräte für Vergütungsfragen zu stärken. Zukünftig „soll das Aufsichtsratsplenum das Vergütungssystem für den Vorstand einschließlich der wesentlichen Vertragselemente beschließen“.

„Wir haben den Aufsichtsrat als Gesamtorgan noch mehr als bisher in die Pflicht genommen. Fragen der Vorstandsvergütung gehören in die originäre Zuständigkeit des Aufsichtsplenums. Nimmt dieses die Verantwortung sachgerecht wahr, erübrigen sich weitergehende gesetzliche Regelungen“, erklärt der Vorsitzende der Regierungskommission Dr. Gerhard Cromme.

Bisher wurden Vorstands- Vergütungen üblicherweise in Aufsichtsratsausschüssen beschlossen und die Gesamtgremien besaßen lediglich beratende Funktionen.

Zusätzlich bestätigte die Kommission, dass Dr. Gerhard Cromme den Vorsitz zum 30. Juni 2008 niederlegt und aus der der Kommission ausscheidet.

Der Deutsche Corporate Governance Kodex wurde am 26. Februar 2002 von der Regierungskommission im Auftrag der Bundesregierung verabschiedet. Mit ihm sollen die in Deutschland geltenden Regeln für Unternehmensleitung und –überwachung für nationale wie internationale Investoren transparent gemacht werden, um so das Vertrauen in die Unternehmensführung deutscher Gesellschaften zu stärken.

Die Empfehlungen des Deutschen Corporate Governance Kodex besitzen keine rechtliche Bindung. Die Unternehmen sind jedoch, sollten sie von diesen Empfehlungen abweichen, zu einer jährlichen Offenlegung verpflichtet.

_________________________________________________________

Webtipp: >> Deutscher Corporate Governance Kodex

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero