ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Dienstag, 12. Dezember 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Berlusconi erklärt Deponien zum Militärgebiet

Müllkrise in Neapel

Neapel/Italien

Italiens Regierung unter Ministerpräsident Silvio Berlusconi hielt am Mittwoch in Neapel ihre erste Kabinettssitzung ab. Im Kampf gegen die bereits seit Jahren andauernde Abfall-Krise, erklärte er die Verbrennungsanlagen und Deponien der betroffenen Region zu Gebieten von „nationalem, strategischem Interesse“. Soldaten sollen die Müllhalden bewachen.

Zivilschutzchef Guido Bertolaso wurde mit der Mission, die Müllkrise zu bewältigen, zum Staatssekretär ernannt. Zusätzlich wurden Gebiete in der Region Neapel benannt, aus denen neue Deponien entstehen sollen..

„Blockadeaktionen von organisierten Minderheiten werden nicht mehr toleriert“, so Berlusconi. Diese werden mit Haftstrafen von bis zu fünf Jahren geahndet. Der Staat werde „mit seiner Autorität eingreifen“.

Bewohner aus Neapel und Umgebung, sowie Umweltorganisationen versuchen weiterhin die Errichtung von neuen Deponien mit Demonstrationen und Blockaden zu verhindern, da durch die Nähe zu den Wohngebieten enorme Gesundheitsrisiken bestehen.

Seit Jahren herrschen in der Region Kampanien katastrophale Zustände, die sich zur regelrechten Ökokatastrophe ausgeweitet haben. Unvorstellbar große Mengen an Müll verschwinden hier durch mafiöse Mafia-Clans auf illegalen Müllkippen. „Wenn man diese Abfälle sammeln würde, erhielte man einen Berg von 14.000 Metern Höhe, also den höchsten Berg auf der ganzen Welt“, umschrieb der italienische Journalist und Schriftsteller Roberto Saviano das Drama.

Das Leben im „Todesdreieck“, wie Mediziner die Region rund um Neapel aufgrund der enorm gestiegenen Krebsrate inzwischen nennen, gleicht einem russischen Roulette. Schockierend und eindrucksvoll werden die Zustände in Andrea D’Ambrosios Dokumentarfilm „Biautiful Cauntri“, der bereits im März in die italienischen Kinos kam, geschildert. Die Dokumentation sorgte für Aufruhr, denn sie erzählt von Dioxin vergifteten Schafen, an Tumor erkrankten Landwirten, Mißbildungen, vergiftetem Wasser und von der Umwelt-Mafia: von den furchtbaren Folgen der dramatischen Umweltverseuchung durch den Giftmüll.

Webtipp: 3sat Kulturzeit – Artikel zu „Biutiful Cauntri“

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero