ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Sonntag, 20. August 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Eine brandaktuelle Analyse der Ursachen und Auswirkungen der Finanzkrise

Geld soll dienen, nicht herrschen – Die aufhaltsame Expansion des Finanzkapitals

Autor: Gerhard Scherhorn

Verlag: Picus Verlag Wien 2008

ISBN: 978-3-85452-584-4

Rezension von: Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie GmbH

Kapitalismus nicht mit Marktwirtschaft verwechseln

Zwar kündigt die Politik energische Konsequenzen aus der Finanzkrise an, aber der Glaube an die Selbstregulierung der Märkte ist weit verbreitet und so besteht die Gefahr, dass es beim Kurieren von Symptomen bleibt. In seinem neuen Band „Geld soll dienen, nicht herrschen – Die aufhaltsame Expansion des Finanzkapitals“ schildert Gerhard Scherhorn die überstürzte und unbalancierte Deregulierung, die zu der aktuellen Krise geführt hat.

Denn die Liberalisierung diente – so das Buch – allein der Kapitalakkumulation in oberen Einkommensschichten. Sie geht auf Kosten der Produktivkräfte, der Natur, der Gesellschaft und einer nachhaltigen Entwicklung. Marktwirtschaft ist eine auf freien Zugang angelegte Wettbewerbsordnung, die überhöhte Gewinne reduziert. Hierzu müsste der Staat Regeln setzen, die einseitige Marktmacht verhindern. Die Krise birgt jedoch die Gefahr, dass sie dem Marktprinzip selbst und nicht der Selbstregulierung angelastet wird – so die Kernaussage des Bandes, der in der Reihe „Wiener Vorlesungen“ des Picus-Verlags erschienen ist.

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero