ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Mittwoch, 16. August 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Hänsel und Gretel in Guantanamo

Positive Bilanz der Bildungskampagne “ Wissen gegen Willkür“

Bonn

amnesty

Auf humorvoll- drastische Weise zeigt eine Schüler- Verfilmung von Grimms Märchen, dass Hänsel und Gretel einiges mit den Gefangenen- Käfigen von Guantanamo gemein haben. Mit diesem gar nicht „märchenhaften“ Filmprojekt gewannen die 10. Klassen der Waldschule Kinderhaus aus Münster einen bundesweiten Schulwettbewerb von Amnesty International und Stiftung Lesen in der Kategorie „Klasse 7 bis 10“. Ältere Schüler der Klasse 11 der Braunschweiger Johannes- Selenka- Schule überzeugten die Fachjury durch fiktive Titelseiten für ein politisches Magazin in der Kategorie „Klassen 11 bis 13“.

„Was schenkt man der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte zum 60. Geburtstag? Engagierte Schüler fanden die passende Antwort: kreative Projekte, die wach rütteln“, sagte Barbara Lochbihler, Generalsekretärin der deutschen Sektion von Amnesty International. Rund 250 aufwändig gestaltete Einsendungen sind bei Menschenrechtsorganisation und der Stiftung eingegangen. „Das Jubiläumsjahr der Menschenrechte hat zwei Partner zusammengeführt, die ein gemeinsames Ziel verbindet: das Menschenrecht auf Bildung überall zur Geltung zu bringen“, ergänzte Heinrich Kreibich, Geschäftsführer der Stiftung Lesen. Beide zeigten sich sehr beeindruckt vom Engagement der jungen Menschen und dem großen Interesse der Schulen.

Der Schulwettbewerb ist Teil der Kampagne „Wissen gegen Willkür“ von Amnesty International und Stiftung Lesen, die seit Frühjahr 2008 läuft und alle weiterführenden Schulen zum Mitmachen einlädt. Mit Hintergrundinformationen und didaktischen Vorschlägen will sie dazu anregen, aktuelle Menschenrechtsfragen fächerübergreifend im Unterricht zu thematisieren. Die zielgruppengerecht aufbereiteten Materialien klären über Menschenrechte auf und informieren über Themenbereiche wie Folter, Todesstrafe, Kinderrechte, Flucht und Asyl sowie Presse- und Meinungsfreiheit. Darüber hinaus bieten sie Kontaktadressen für Autorenlesungen, Workshops und die Zusammenarbeit mit Menschenrechtsorganisationen.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen vom 10.12.1948 hält fest, welche Rechte die Menschen überall in gleicher Weise haben und will ihnen ein Leben ohne Not und Furcht ermöglichen. Als Grundlage für ein gemeinschaftliches Zusammenleben wird in diesem Jahr weltweit ihr 60-jähriges Jubiläum begangen.

____________________

Webtipp: >> www.amnesty.de

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero