ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Donnerstag, 20. Juli 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

HFF- Film vertritt Deutschland im Rennen um Studenten- Oscar

Potsdam

Foto: Spitzmaus-Kung Fu, HFF

spitzmaus-kung-fuLetzte Nacht gab die Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Finalisten im Rennen um den diesjährigen Studenten- Oscar bekannt. Bereits zum dritten Mal hat es ein Studierender der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ Potsdam- Babelsberg in die letzte Runde geschafft.

TOMER ESHED tritt mit seinem bereits mehrfach preisgekrönten Trickfilm OUR WONDERFUL NATURE gegen vier Konkurrenten aus Schweden, Russland, Großbritannien und Israel in den Wettstreit um den Studenten- Oscar für den Besten ausländischen Film (Honorary Foreign Film) an.

OUR WONDERFUL NATURE beleuchtet das Liebesleben der schnellen Wasserspitzmäuse im belehrenden Stil antiquierter BBC-Naturdokumentationen. Die amüsante Persiflage bietet Spitzmaus-Kung Fu in Zeitlupe und ein unerwartetes wie konsequentes Ende.

Tomer Eshed realisierte seinen technisch aufwändigen, 3D-animierten Film bereits im 3. Studienjahr. OUR WONDERFUL NATURE ist einer der erfolgreichsten HFF-Animationsfilme. Seit der Premiere vor einem Jahr lief der Kurzfilm auf mehr als 70 Filmfestivals weltweit und wurde mit dem Siggraph Best Well Told Fable Prize 2008, dem Short Tiger Award 2008 und vielen weiteren Preisen ausgezeichnet.

Für den Studenten-Oscar stehen jetzt die Chancen 1:5. Der Gewinner wird nach Los Angeles eingeladen und darf gemeinsam mit den US-amerikanischen Preisträgern eine erlebnisreiche Woche verbringen. Kontakte knüpfen, Branchen-Sightseeing und Empfänge stehen auf dem Programm, dessen Höhepunkt am 13. Juni 2009 die Preisverleihungsgala in Beverly Hills ist. Der Gewinner des Studenten-Oscars qualifiziert sich automatisch für die Teilnahme am Wettbewerb um die „richtigen“ Oscars, die im Frühjahr des nächsten Jahres verliehen werden.

TOMER ESHED wurde 1977 in Tel-Aviv geboren und schloss 1995 an der „Schule für Künste“ in Jerusalem ab. Nach dem Wehrdienst in Israel ging er 2000 ein Jahr nach Amerika. Zwei Jahre später lernte er in Berlin Deutsch, um 2004 sein Animationsstudium an der HFF „Konrad Wolf“ aufzunehmen. OUR WONDERFUL NATURE ist sein erster an der HFF produzierter Animationsfilm.

1988 schaffte es sein Landsmann Dror Zahavi (Alumnus Regie 1988) mit seinem Dichterporträt „Alexander Penn – Ich will sein in allem“ (DDR 1987) als erster HFF-Student ins Finale des Studenten-Oscars. Elf Jahre später konnte Marc-Andreas Bochert für „Kleingeld“ (D 1999) erstmalig einen Studenten-Oscar nach Babelsberg holen, qualifizierte sich damit für die Teilnahme am Academy Award 2000 und wurde in der Kategorie Short Film/Real Fiction nominiert.

___________________

Webtipp: >> www.hff-potsdam.de

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero