ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 24. Juli 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Kollaborative Ökonomie? – Zur Evolution kooperativer Märkte

Kulturwissenschaftliches Institut Essen

Essen

kwi_essenKollaboration im Sinn von Austausch und Zusammenarbeit ist zu einem Kennzeichen jüngster ökonomischer Entwicklungen geworden. Beispiele hierfür sind Trends wie Wikinomics und Open Source, aber auch die Kreativwirtschaft und neue Partnerschaften zwischen Staat, Unternehmen und Zivilgesellschaft. Auf der Tagung am 29. und 30. September 2009 im Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) wird beleuchtet, ob die Zunahme kooperativer Markttendenzen ein Indiz für die Herausbildung einer „kollaborativen Ökonomie“ ist, die stärker als bisher durch verdichtete Interaktionen und geteilte Handlungsmuster gekennzeichnet ist.

Die TeilnehmerInnen aus Wissenschaft und Praxis werden diskutieren, ob Organisationen und Märkte sich verändern, wenn Vertrauen, Wertekommunikation und gesellschaftliche Verantwortung immer wichtiger werden.

Die Tagung wird vom Center for Responsibility Research (CRR) am KWI veranstaltet. Das CRR beschäftigt sich mit Fragen der Unternehmenskultur und Unternehmensethik (Corporate Social Responsibility), der Verantwortung des Konsumenten (Consumer Responsibility), den moralischen Grundlagen des Liberalismus und der Klimaverantwortung. Leiter des CRR ist der Philosoph Ludger Heidbrink, zu dessen Forschungsgebieten die moderne Ethik, Sozial- und Politische Philosophie sowie Kulturphilosophie gehören. Das CRR versteht sich als Schnittstelle zwischen Fachwissenschaft und Öffentlichkeit. So ist neben den geplanten Forschungsprojekten die Intensivierung des gesellschaftlichen Dialogs über zukunftsfähige Verantwortungsstrategien ein wichtiges Ziel.

Wissenschaftliche Leitung:
Ludger Heidbrink und Patrick Linnebach, Center for Responsibility Research (CRR) am KWI

TeilnehmerInnen:
Johannes Berger (Universität Mannheim), Tanja Dückers (Schriftstellerin, Berlin), Susanne Lang (Center for Corporate Citizenship Deutschland, Berlin), Franz Liebl (Universität der Künste Berlin), Michèle Morner (Universität Witten/Herdecke), Sophie Mützel (Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin), Birger Priddat (Universität Witten/Herdecke), Nico Stehr (Zeppelin University Friedrichshafen), Josef Wieland (Hochschule Konstanz), Arnold Windeler (TU Berlin)

Datum: 29. September 2009, 18.30-20.00 Uhr, und
30. September 2009, 9.30-16.30 Uhr
Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

___________________

Webtipp: >> www.kulturwissenschaften.de

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero