ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 22. Januar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Stralsunder Ozeaneum eröffnet

Neubau des Deutschen Meeresmuseums

Stralsund

Bild: http://idw-online.de

ozeanium

Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnete heute Mittag unter schwebenden Walnachbildungen in Originalgröße das Stralsunder Ozeaneum.

Gemeinsam mit Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Harald Ringstorff, dem Bundesminister für Bau und Verkehr, Wolfgang Tiefensee, und Dr. Ulrich Witte, Abteilungsleiter Umweltkommunikation und Kulturgüterschutz der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), weihte Merkel den Neubau des Deutschen Meeresmuseums (DMM) am Hafen ein. Große Fischschwärme, Rochen und kleinere Haie tummeln sich nun in den großen Meeresaquarien. Ab dem morgigen Samstag können Besucher rund 7.000 verschiedene Meerestiere und fünf neue Ausstellungen erleben. Lebensräume wie die Nordsee, der Nordatlantik und das Polarmeer werden präsentiert – auch das Ökosystem Ostsee: Die Ausstellung „Die Ostsee – das größte Brackwassermeer der Erde“ auf der ersten Ebene förderte die DBU mit 600.000 Euro. Damit wird das größte Binnenmeer der Erde inhaltlich einem breiteren Publikum zugänglich gemacht.

Das moderne Ozeaneum-Gebäude, an dem drei Jahre lang gebaut wurde, ergänzt das DMM im Katharinenkloster um rund 10.000 Quadratmeter. Entworfen wurde es von dem Stuttgarter Architekturbüro Behnisch und Partner. „Die Nordsee wird in Deutschland bereits in einer Ausstellung sehr gelungen präsentiert – im DBU-geförderten MultimarWattforum im schleswig-holsteinischen Tönning. Für die Ostsee gab es bislang keine Entsprechung – jetzt schließt diese Lücke das Ozeaneum, worüber wir uns sehr freuen“, erklärte Witte das DBU-Engagement.

Mit einer weltweit einzigartigen Ausstellung zu den Riesen der Meere im neuen Ozeaneum erweitert auch Greenpeace seine Aktivitäten zum Meeresschutz. Eine faszinierende Schau fünf lebensgroßer Wal- Modelle mit spezieller Licht- und Toninstallation und einer Riesenalge soll den Betrachter für die Schönheit und Eleganz der Meeresriesen begeistern.

„Neben unseren Aktivitäten auf den Weltmeeren gegen Überfischung, Walfang oder Piratenfischerei möchten wir die Besucher des Ozeaneums direkt ansprechen, um sie für den Meeresschutz zu interessieren und für einen nachhaltigen Lebensstil zu begeistern“, sagte Brigitte Behrens, Geschäftsführerin von Greenpeace Deutschland.

Zur Eröffnung des Ozeaneum wird auch das Greenpeace-Aktionsschiff Beluga II vom 11.7. bis 13.7. in Stralsund fest machen und zum Open Boat einladen.

_________________________

Webtipps: >> Deutsches Meeresmuseum Ozeaneum

>> Greenpeace

Share

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero