ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Donnerstag, 23. November 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Tag der Parke

„100 Jahre Nationalparke in Europa“ und „Jahr der Biosphärenreservate“

Bonn

bfnGanz im Zeichen zweier Jubiläen stand der diesjährige „Tag der Parke“ am 24. Mai: 100 Jahre Nationalparke in Europa und 30 Jahre Biosphärenreservate in Deutschland, die sich für 2009 zugleich mit dem „Jahr der Biosphärenreservate“ verbinden. Zurück geht der „Tag der Parke“ auf den 24. Mai 1909. An diesem Tag wurden in Schweden neun Nationalparke als erste Schutzgebiete dieser Art in Europa ausgewiesen.

„Unsere Natur ist schön und erhaltenswert, dies zeigen unsere Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke eindrucksvoll und in einer Vielfalt, die selbst vielen Deutschen kaum bekannt sein dürfte. Im Jubiläumsjahr 2009 sind wir alle eingeladen, in diesen Großschutzgebieten die faszinierende Vielfalt der Natur in Deutschland zu entdecken und sie bei der Bewältigung ihrer Aufgaben zu unterstützen.“, so Prof. Dr. Beate Jessel, Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz (BfN), in ihrem Grußwort zum Jubiläumsjahr 2009. Dabei betonte Frau Jessel besonders die enorme Bedeutung der zum Nationalen Naturerbe gehörenden Großschutzgebiete für die Erhaltung der biologischen Vielfalt in Deutschland.

Im „Jubiläumsjahr“ 2009 jährt sich ebenfalls die Erstausweisung von Biosphärenreservaten in Deutschland, weshalb das Jahr unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundesumweltminister Sigmar Gabriel zum „Jahr der Biosphärenreservate 2009“ ausgerufen wurde. Mit dem „Vessertal-Thüringer Wald“ in Thüringen und der „Mittlere Elbe“ in Sachsen-Anhalt konnten 1979 die ersten zwei Biosphärenreservate in Deutschland eingerichtet werden. In diesem Zusammenhang eröffnete Bundespräsident Horst Köhler am 23. April 2009 nicht nur die Bundesgartenschau in Schwerin, sondern auch die dort untergebrachte umfassende Ausstellung zu den deutschen Biosphärereservaten.

Der Tag der Parke ist ein europaweiter Aktionstag der Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke und wird von der europäischen Dachorganisation für Großschutzgebiete Föderation EUROPARC ausgerufen. An diesem Tag wollen die „Parke“ ihre Aufgaben und Ziele einer breiten Öffentlichkeit näher bringen. Anlässlich des europäischen Tags der Parke bzw. während des gesamten Jahres 2009 finden in den deutschen Großschutzgebieten vielfältige weitere Aktionen und Veranstaltungen statt. „Unsere Nationalparke und den Biosphärenreservate dienen nicht nur dem Erhalt einer wunderschönen Natur, sondern sie tragen neben der Erholung für breite Teile der Bewvölkerung auch wesentlich zu regionalen Entwicklung und Wertschöpfung bei. Dabei wünsche ich ihnen auch weiterhin viel Erfolg und zahlreiche positive Weiterentwicklungen in den nächsten Jahrzehnten.“, sagte Frau Jessel abschließend.

Das Jahr 2009 dient auch der verstärkten Etablierung der Dachmarke „Nationale Naturlandschaften“, die alle deutschen Großschutzgebiete umfasst, sowie der Evaluierung der Nationalparke durch EUROPARC-Deutschland“. Beide Förderprojekte werden vom BfN mit Projektfördermitteln des Bundesumweltministeriums (BMU) unterstützt.

Hintergrund:

Das deutsche Großschutzgebietssystem besteht aus 14 Nationalparken, 16 Biosphärenreservaten (davon sind 13 von der UNESCO anerkannt) und 101 Naturparken. Die Ausweisung der Großschutzgebiete obliegt den Bundesländern, die sich im Falle der Nationalparke ins Benehmen mit dem Bund setzen. In den 14 Nationalparken, die insgesamt allerdings nur eine Fläche von 0,54 % der terrestrischen Bundesfläche umfassen, steht die eigendynamische Entwicklung der Natur auf der überwiegenden Fläche der Gebiete im Vordergrund („Natur Natur sein lassen“). Grundsätzlich handelt es sich um die internationalen „Aushängeschilder“ überragender Landschaften Deutschlands. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg verfügen allerdings noch nicht über einen Nationalpark.

Biosphärenreservate als national bedeutsame Kulturlandschaften bestehen aus drei verschiedenen Zonen mit unterschiedlicher Zielstellung. In der Kernzone steht die Eigendynamik der Naturprozesse im Vordergrund. Maßnahmen der Landschaftspflege bestimmen das Bild der Pflegezone. Einen großen Flächenanteil umfassen die Entwicklungszonen mit dem Ziel einer naturverträglichen Entwicklung aller Wirtschaftssektoren. Biosphärenreservate sollen Vorbildlandschaften einer nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Beschlüsse von Rio sein, sie umfassen rund 3,4 % der Landfläche Deutschlands.

In den Naturparken steht zwar die naturverträgliche Erholungsnutzung im Vordergrund, daneben spielen Aspekte der nachhaltigen Regionalentwicklung, der Umweltbildung und des Arten- und Biotopschutzes eine gleichwertige Rolle.

Einen Überblick über die Vielfalt der Großschutzgebiete und ihre Aktionen zum Tag der Parke verschaffen die Internet-Seiten von Europarc-Deutschland (www.europarc-deutschland.de und www.nationale-naturlandschaften.de), der Föderation EUROPARC (www.europarc.org), des Verbandes Deutscher Naturparke (www.naturparke.de) sowie des Bundesamtes für Naturschutz (www.bfn.de/Gebietsschutz/Großschutzgebiete) mit weiteren Informationen und Links zu einzelnen Parken.

___________________

Webtipp: >> www.bfn.de

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero