ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Mittwoch, 22. November 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

TUM-Forscher untersuchen Einfluss der Landwirtschaft auf den Treibhauseffekt

Klimaforschung in der Agrarwissenschaft:

München

t_uni_muenchenDer Laie denkt beim Thema „Treibhauseffekt“ schnell an klimaschädliche Auto- oder Flugzeugabgase. Doch Emissionen aus der Landwirtschaft sind in Deutschland zu 10 % am nationalen Treibhausgasaufkommen beteiligt. Um diesen Wert zu drücken, müssen Landwirte wissen, welche „Klimakiller“ sich im Stall und auf dem Feld verstecken. Agrarwissenschaftler der TU München haben sich deshalb zusammen mit Kollegen anderer Universitäten auf die Suche gemacht: Sie erforschen, in welchem Umfang man durch optimierte Anbauverfahren und durch die Umstellung auf ökologischen Landbau klimaschädliche Emissionen reduzieren kann. …Weiterlesen »

Twitter, Facebook ...

Oxfam- Studie: Entwicklungshilfe für Agrarsektor um 75 Prozent gekürzt

Oxfam fordert Investitionen zur Unterstützung von 1,7 Milliarden Bauern in armen Ländern

Berlin

oxfamDie Geberländer haben ihre landwirtschaftliche Hilfe in den letzten Jahrzehnten um 75 Prozent auf ca. fünf Milliarden US-Dollar reduziert. Das geht aus der Oxfam-Studie ‚Investing in poor farmers pays‘ hervor, die am Dienstag, den 30. Juni veröffentlicht wird. ‚Um Bauern und Bäuerinnen in Entwicklungsländern eine Chance zu geben, dauerhaft für ihren eigenen Lebensunterhalt zu sorgen, sind aber mindestens 25 Milliarden US- Dollar nötig‘, sagt Marita Wiggerthale, Agrarexpertin bei Oxfam. Die Staats- und Regierungschef der Welt, vor allem die der G8- Staaten seien gefordert, die notwendigen Mittel bereitzustellen. …Weiterlesen »


Welternährungsgipfel ignoriert zentrale Ursachen der Hungerkrise

Attac fordert Neuordnung des globalen Finanz- und Handelssystems

Frankfurt am Main

attacAnlässlich der am heutigen Dienstag in Madrid zu Ende gegangenen Konferenz der Vereinten Nationen über Nahrungsmittelsicherheit hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac den Verantwortlichen der Politik Versagen vorgeworfen. „Auf der Welt hungert fast eine Milliarde Menschen. Doch der Gipfel hat die zentralen Ursachen der Hungerkrise nicht thematisiert. Statt der Bekämpfung von Symptomen ist eine grundlegende Neuordnung des internationalen Finanz- und Handelssystems zu Gunsten der Länder des Südens notwendig“, sagte Jutta Sundermann vom bundesweiten Attac-Koordinierungskreis. …Weiterlesen »


Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero