ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Samstag, 21. April 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Preiskrieg der Discounter

Supermarktinitiative präsentiert 7.500 Unterschriften für Einhaltung der Arbeits- und Menschenrechte bei Supermarktketten

Berlin

oxfamAm vergangenen Freitag präsentierte die Supermarktinitiative vor dem Hauptverband des Deutschen Einzelhandels die Gesamtzahl der Unterstützer ihrer Aktion ‚Unfairen Einkauf Stoppen‘. 7.500 Menschen forderten die Supermarktketten auf, Arbeits- und Menschenrechte in Deutschland und entlang der Lieferkette in Entwicklungsländern einzuhalten. ‚Viele Verbraucher wollen sozial und ökologisch verantwortlich einkaufen, aber die Supermarktketten lassen sie im Unklaren, unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt werden‘, erklärt Oxfams Handelsexpertin Marita Wiggerthale. …Weiterlesen »

Share

Supermarkt- Initiative fordert Einhaltung von Arbeitsrechten

„Welt-Tag der Menschenwürdigen Arbeit“ am 07.10.2009

Berlin

oxfamDie Supermarkt- Initiative fordert dazu auf, menschenwürdige Arbeitsbedingungen hierzulande und in armen Ländern zu schaffen. ‚Jeder Mensch hat das Recht auf Arbeit und eine angemessene Entlohnung‘, sagt Oxfams Handelsexpertin Marita Wiggerthale. Bei den laufenden Koalitionsverhandlungen dürfe das Thema soziale Gerechtigkeit bezüglich der Arbeit nicht unter den Tisch fallen.

Wiggerthale: ‚Für den Einzelhandel müssen klare Kriterien entwickelt werden, damit menschenwürdige Arbeitsbedingungen in den Unternehmen und in der gesamten Lieferkette sichergestellt werden. Wenn Kanzlerin Merkel sich für eine soziale Balance in der Wirtschaftspolitik ausspricht, muss sie Unternehmen in die Pflicht nehmen und soziale Mindeststandards in der Lieferkette verankern.‘ …Weiterlesen »

Share

Versprechen nicht erfüllt

Neue makeITfair- Studie zeigt: Arbeitsbedingungen in der philippinischen Computer-Industrie haben sich kaum verbessert

Amsterdam / Berlin

germanwatchlogoZwei Jahre nach dem ersten Bericht über Arbeitsrechtsverletzungen in den philippinischen Zuliefererfirmen für Elektronik- Markenfirmen lassen sich kaum Fortschritte feststellen. Dabei hatten mehrere Firmen verbesserte Arbeitsbedingungen in Aussicht gestellt.

„Die Arbeiter, die Computer- Bauteile herstellen, leisten immer noch viele Überstunden für einen niedrigen Lohn. Gleichzeitig haben sie kaum die Möglichkeit, sich gewerkschaftlich zu organisieren, um dadurch ihre Situation zu verbessern“, erklärt Cornelia Heydenreich, Koordinatorin von makeITfair in Deutschland.

Untersuchungen von makeITfair und philippinischen Partnerorganisationen hatten bereits im Jahr 2006 auf schwere Missstände hingewiesen. …Weiterlesen »

Share

Spielekonsolen und MP3- Player müssen unter fairen Arbeitsbedingungen produziert werden

Studie von makeITfair mahnt:

Helsinki / Berlin

germanwatchlogoEine vom europäischen Netzwerk makeITfair veröffentlichte Studie zeigt, dass sich große Produzenten von Unterhaltungselektronik wie Microsoft, Sony, Apple, Motorola und Philips zu wenig um die Arbeitsrechte bei chinesischen Zulieferer-Firmen kümmern. In der Studie wurden insbesondere Produktionsstätten untersucht, in denen Teile für Spielekonsolen und MP3- Player produziert werden. Auf Grundlage der Studienergebnisse fordern Vertreter des makeITfair-  Netzwerks, dass die Elektronikfirmen mehr Verantwortung in der gesamten Produktionskette zeigen sollten. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero