ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Samstag, 20. Januar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Stellungnahme der Beratungskommission der Gesellschaft für Toxikologie e.V. (GT)

Diskussion über den Trinkwasser-Leitwert für Uran

Dortmund

Dipl.-Biol. Cornelia von Soosten, ifaDo – Institut für Arbeitspsychologie an der Universität Dortmund

ifado

Das ARD-Politmagazin „report MÜNCHEN“ und die nichtstaatliche Organisation Foodwatch haben am 04.08.2008 Überschreitungen des Uran-Trinkwasserleitwertes des Umweltbundesamtes in etwa 150 von knapp 8.200 Trinkwasserproben aus Deutschland berichtet. Die veröffentlichten Daten beruhen auf Angaben aus den Sozialministerien von 15 der 16 Bundesländer. Die Beratungskommission der Gesellschaft für Toxikologie in der Deutschen Gesellschaft für experimentelle und klinische Pharmakologie und Toxikologie hat daraufhin die Situation unter gesundheitlichen Gesichtspunkten bewertet. …Weiterlesen »

Share

„We feed the World – Essen Global“

Dokumentarfilm

ARD – SWR

Foto: www.essen-global.de „10 Cent Erlös pro Huhn“

Huehnermast

Gestern zeigte die ARD den im Jahr 2005 entstandenen Dokumentarfilm „We feed the World“ von Erwin Wangenhofer, der angesichts der heutigen Nahrungsmittelkrisen aktueller denn je ist.

Viele Bilder in „We feed the World“ bleiben nachhaltig in Erinnerung – riesige Gewächshäuser in Andalusien, Brot, das in Österreich lasterweise auf die Müllkippe gefahren wird und französische Fischer, die durch EU- Verordnungen ihrer Existenzgrundlage bedroht werden, so hieß es in der Programmvorschau der ARD. …Weiterlesen »

Share

Uran im Trinkwasser

Verbraucherorganisation Foodwatch

Berlin

foodwatch

Eine aktuelle Studie der Verbraucherorganisation Foodwatch macht auf die Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung durch Uran- belastetes Trinkwasser in etlichen Teilen Deutschlands aufmerksam. Aus den mehr als 8.000 Messdaten der Behörden geht hervor, dass jeder achte amtliche Wert die Grenze von 2 Mikrogramm Uran pro Liter Leitungswasser überschreitet – dem Höchstwert, der für Mineralwasser in Flaschen gilt, wenn es als geeignet für Säuglinge bezeichnet wird. Rund 150 Trinkwasser- Messwerte lagen über dem Richtwert des Umweltbundesamtes von zehn Mikrogramm pro Liter. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero