ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Sonntag, 22. April 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Modell Deutschland: Ausweg aus dem Treibhaus

WWF-Studie „Modell Deutschland“: Der Weg zu 95% weniger Treibhausgasemissionen

Berlin

© WWF

260-wwf_modellD_Internet101Die Klimawissenschaftler sind sich weitgehend einig: Die globale Temperatur darf nicht um mehr als zwei Grad gegenüber vorindustriellen Zeiten steigen. Nur so lassen sich die schlimmsten Folgen des Klimawandels abwenden. Dazu müssen die Industrieländer ihre Treibhausgase allerdings bis 2050 um 95 Prozent gegenüber 1990 reduzieren. Wie dieses Ziel erreicht werden kann, zeigt die heute in Berlin vorgestellte Studie des WWF: „Modell Deutschland – Klimaschutz bis 2050“. Die WWF-Studie liefert ein Navigationssystem zum Klimaschutzziel 2050 und zeigt, dass Emissionsminderungen von 95 Prozent möglich und bezahlbar sind. …Weiterlesen »

Share

Qualität der Berichterstattung über Emissionen und Klimaschutz steigt – doch die CO2- Emissionen auch

Deutsche Unternehmen veröffentlichen Klimadaten

Frankfurt am Main

© Thomas Stephan / WWF

260-270_07_05_108Gut die Hälfte der 200 größten börsennotierten Unternehmen haben ihre Klimadaten an das Carbon Disclosure Project (CDP), die weltweit größte Klimareporting- Initiative, berichtet. Darunter sind fast alle DAX 30- Unternehmen. Dies ist dem neuen Deutschland- Report 2009 zu entnehmen, den das CDP gemeinsam mit dem BVI Bundesverband Investment und Asset Management und dem WWF Deutschland veröffentlicht hat. Der Rücklauf deckt 91 Prozent der Marktkapitalisierung der befragten Aktiengesellschaften ab. Die Qualität der Berichterstattung lässt auf ein gestiegenes Problembewusstsein für den Klimawandel schließen. Nach eigenen Angaben haben die Unternehmen im vergangenen Jahr um drei Prozent mehr CO2 emittiert. …Weiterlesen »

Share

Koalitionsvertrag muss Bekenntnis zu 40 Prozent Reduktion der Emissionen bis 2020 enthalten

Berlin

oxfamVor der Landesvertretung Nordrhein- Westfalen steht ein stark rauchender Schornstein aus Pappmaché. Darauf prangt die Verpflichtung: ’40 Prozent weniger CO2′. Die schwarz gewandete Kanzlerin Merkel und der gelb gekleidete FDP- Vorsitzende Westerwelle ziehen, als Muskelprotze kostümiert, mit aller Kraft an den Enden eines um den Schornstein gewickelten Seils. So reduzieren sie die Treibhausgasemissionen Deutschlands um 40 Prozent.

Zum Auftakt der Koalitionsverhandlungen forderte die Hilfsorganisation Oxfam heute mit dieser Inszenierung Merkel und Westerwelle auf, Klimaschutz ernst zu nehmen und verbindliche Emissionsreduktionsziele in den Koalitionsvertrag aufzunehmen. …Weiterlesen »

Share

„Spielball Erde – Rettet Geo-Engineering die Welt vor dem Klimakollaps?“

ZEIT FORUM:

Berlin

zeit_forumDie Wochenzeitung DIE ZEIT, die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius sowie die Berlin- Brandenburgische Akademie der Wissenschaften sowie der Deutschlandfunk laden am 21. Oktober 2009 zum 35. ZEIT FORUM WISSENSCHAFT in Berlin ein. Die Veranstaltung widmet sich dem Thema „SPIELBALL ERDE – Rettet Geo- Engineering die Welt vor dem Klimakollaps?“ …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero