ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Donnerstag, 26. April 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Gorillas im Kochtopf

Kameruns Behörden verhaften Buschfleisch-Händler. / WWF: Urbanisierung heizt Nachfrage weiter an.

Frankfurt am Main

© Eva Paule Mouzong / TRAFFIC

260-Cameroon-bushmeat-_c_-E Den Behörden in Kamerun ist ein Schlag gegen illegale Wilderei und den verbotenen Handel mit Buschfleisch gelungen. Nach monatelangen Vorbereitungen nahmen Beamte in der Stadt Yaoundé bei einer großangelegten Razzia drei Händler fest, die Buschfleisch von bedrohten Tierarten, darunter Gorilla-Produkte, verkauft hatten. Nach einer aktuellen Studie von WWF und TRAFFIC, dem gemeinsamen Artenschutzprogramm mit der Weltnaturschutzunion, geraten Wildtierbestände in Afrika durch die steigende Nachfrage nach Buschfleisch zunehmend unter Druck. „Wir beobachten mit Sorge die Kommerzialisierung des Buschfleischhandels in West- und Zentralafrika“, sagt WWF- Artenschutzreferent und Autor der Studie, Stefan Ziegler. …Weiterlesen »

Share

Mensch trifft Gorilla

WWF schickt Jugendliche auf Afrika-Expedition: Janine, Silke und Oliver sind die neuen Regenwald-Botschafter

Frankfurt am Main

Foto: © WWF

260_Regenwaldbotschafter_01Mitten im Herzen Afrikas liegt das bedrohte Dzanga- Sangha Regenwaldreservat, Heimat von Waldelefanten, Gorillas und Bongo- Antilopen. Dieses einzigartige Naturwunder werden drei Jugendliche im Rahmen der ersten WWF Jugend- Expedition erleben. Für Janine Koch (24) aus Köln, Silke Hackmann (18) aus Nortrup und Oliver Baune (22) aus Bonn geht es im kommenden Oktober in diese einzigartige Wildnis – und auf Tuchfühlung mit den letzten Flachlandgorillas unserer Erde. Nach ihrer Rückkehr sollen die die neuen Regenwald-Botschafter ihren Altersgenossen die Bedrohung dieses Lebensraumes ins Bewusstsein bringen. Frei nach dem Motto: Nur wer brennt, kann auch entzünden. …Weiterlesen »

Share

Frankfurter Erklärung soll Gorillas helfen

Internationale Schutzkonferenz am 9. und 10. Juni in Frankfurt:

Frankfurt am Main

Foto: © F. Niethammer / Weitclick

260-ds_weitclick-106-_c_-flEin deutliches Signal zum Schutz der Gorillas erhofft sich der WWF von der am Dienstag in Frankfurt beginnenden internationalen Gorillakonferenz. Ziel der Zusammenkunft zahlreicher Experten und Regierungsvertreter ist es, Lösungsansätze für den Schutz der Menschenaffen und ihrer Lebensräume aufzuzeigen. In einer „Frankfurter Deklaration“ sollen die Ergebnisse zusammengefasst werden. Die Konferenz steht unter der Ägide des Bundesumweltministeriums. Die UN hat 2009 zum Jahr des Gorillas erklärt. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero