ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Mittwoch, 21. Februar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Attac- Aktion „Stoppt die Krisenköche! Vermögen umverteilen!“

Globalisierungskritiker planen für 2010 Bankentribunal und Kampagne gegen PPP

Berlin / Frankfurt am Main

attacMit einer Aktion unter dem Motto „Stoppt die Krisenköche! Vermögen umverteilen!“ hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac am Montag in Berlin gegen die Krisenpolitik der Bundesregierung protestiert: In einen überdimensionalen Suppenkessel vor dem Bundestag warfen als Politiker und Wirtschaftsführer verkleidete Attac- Aktive die Zutaten für eine unbekömmliche Krisensuppe: Steuernachlässe für Wohlhabende, Sozialkürzungen, Geschenke an Banken, Klimalügen und Welthandel brutal.

„Wir werden 2010 erleben, wie die Umverteilung zu Lasten der Ärmsten voranschreitet. Politik und Wirtschaft werden von ‚Sachzwängen der Krise‘ sprechen, um von der Begünstigung ihrer Klientel abzulenken“, sagte Alexis Passadakis vom bundesweiten Attac – Koordinierungskreis. …Weiterlesen »

Share

Die Rolle Europas in der Welt muss sich ändern

Internationale Tagung fordert Ende der EU- Exportorientierung

Stuttgart / Frankfurt am Main

attaclogoBei der internationalen Tagung „Die Rolle Europas in der Krise“ haben am Wochenende in Stuttgart mehr als 100 Aktivisten aus Europa, Afrika und Lateinamerika unter dem Motto „System error – Neustart!“ über Ungleichgewichte in der internationalen Handelspolitik und die notwendigen Alternativen diskutiert. In Zentrum der Kritik stand die Handelspolitik der Europäischen Union. „Den wichtigsten Beitrag, den Europäer zu einer Partnerschaft mit Afrika leisten können, besteht darin, dort anzusetzen, wo die Ursachen für viele Probleme Afrikas liegen: in Europa“ forderte Dot Keet vom African Trade Network (Südafrika). Ändern müsse sich vor allem die exportorientierte EU- Politik im Interesse europäischer Konzerne, die den Prinzipien einer ökologischen und solidarischen Weltwirtschaft zutiefst widerspreche. …Weiterlesen »

Share

Zehn Jahre nach Seattle: Globalisierungskritiker mobilisieren nach Genf

WTO- Treffen: Attac und WEED fordern endgültiges Aus für Doha- Runde

Frankfurt am Main / Berlin
attaclogoAnlässlich des informellen Ministertreffens der Welthandelsorganisation WTO vom 3. bis 4. September in Neu Delhi schärfen das globalisierungskritische Netzwerk Attac und die entwicklungspolitische Organisation WEED ihre Kritik an der deutschen und europäischen Handelspolitik. „Zehn Jahre nach Seattle sind Proteste so aktuell wie damals: Die von der WTO rigoros betriebene Freihandelspolitik ist eine Ursache der globalen Krise. Dennoch rücken Deutschland und die Europäische Union weiterhin vor allem die Belange der transnationalen Konzerne in den Mittelpunkt“, sagte Hanni Gramann, Handelsexpertin bei Attac. Maßnahmen zum Schutz von Bevölkerung und Beschäftigung würden dagegen immer weiter abgebaut – im Süden und im Norden. …Weiterlesen »

Share

ATTAC: Gloss will Konkurrenz der Schwellenländer ausschalten

WTO – Verhandlungen in Genf

Frankfurt am Main

attac

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos verlangt von den Schwellenländern Zugeständnisse bei der aktuellen Verhandlungsrunde der Welthandelsorganisation WTO und hat sie aufgefordert, den Zugang zu ihren Märkten zu erleichtern. Dazu erklärt das globalisierungskritische Netzwerk Attac:

„Die Forderung von Glos zeigt, wessen Interessen er in Genf zu vertreten gedenkt: die der großen Konzerne in den Industrieländern. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero