ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 23. April 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

WWF warnt vor Ende des Walfang- Moratoriums

Japan, Island und Norwegen wollen weiterhin Wale jagen. WWF fordert Ende des „Wissenschaftlichen Walfangs“

Frankfurt am Main

Foto: © Jürgen Freund / WWF-Canon

260-106681-minkwal-_c_-juerDie Umweltstiftung WWF warnt anlässlich des Treffens einer Arbeitsgruppe der Internationalen Walfangkommission (IWC) in Rom vor einem Aufweichen des Walfang- Moratoriums. Den aktuellen Kompromissvorschlag zur Lösung der Verhandlungsblockade lehnt der WWF ab. Danach soll es etwa Japan erlaubt werden Walfang in eigenen Küstengewässern zu betreiben, wenn im Gegenzug der sogenannten „Wissenschaftliche Walfang“ – beispielsweise in der Antarktis – eingestellt oder heruntergefahren wird. „Der Kompromissvorschlag ist zu schwammig. Wir befürchten, dass Japan durch Tricks und Hintertürchen den Walfang am Südpol weiter betreibt und zusätzlich legitimiert wird in eigenen Gewässern auf kommerziellen Walfang zu gehen“, sagt Volker Homes, WWF- Experte für Meeressäuger. …Weiterlesen »

Share

Überlebenskampf der Wale nicht beendet

60. Sitzung der Internationalen Walfang-Kommission IWC

Frankfurt a. M. / Santiago

Foto: © William W. Rossiter / WWF-Canon

walschutz

Die 60. Sitzung der Internationalen Walfang- Kommission (IWC) endete heute in Chile laut einer Meldung der Umweltorganisation World Wide Fund For Nature (WWF) mit einem Desaster. „Für den Schutz der Wale sind nicht einmal homöopathische Fortschritte erzielt worden“, zieht Volker Homes vom WWF Deutschland ein ernüchterndes Fazit. …Weiterlesen »

Share

Wie die Wale gerettet werden können

10 WWF- Forderungen zur 60. IWC- Tagung ind Santiago de Chile

Frankfurt a.M

Foto: © Cat HOLLOWAY / WWF-Canon

Gestern hat in Satiago de Chile die 60. Tagung der internationalen Walfangkommission IWC begonnen. Auf dem Treffen debattieren die mittlerweile 80 Mitgliedsstaaten bis zum 27. Juni über die Zukunft von Walen, Delfinen und Tümmlern. Der World Wide Fund For Nature (WWF) setzt sich für den Schutz der bedrohten Meeressäuger ein und richtete zu Beginn der Tagung 10 Forderungen an die IWC- Staaten. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero