ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Dienstag, 23. Januar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

„The Drum Beat“ – Kann man sich gesund trommeln?

Interdisziplinäres Team der TU Chemnitz erforscht verschiedene Arten des Trommelns – Kooperationen beim Einsatz in Schulen sowie in der Depressions- und Krebstherapie

Chemnitz

Puls, Laktatwerte und Atemgas: Studentin Jacqueline Böhr (vorne) trommelt unter Anleitung von Drums Alive-Erfinderin Carrie Ekins (r.). Pressemitteilung TU Chemnitz Foto: TU Chemnitz/Andreas Seidel

trommelnMusik, Rhythmus, Bewegung: „Trommeln und Tanzen sind die einfachsten Formen der Kommunikation seit Entstehung der Menschheit und auch heute noch sehr verbreitet, vor allem in Afrika und Asien“, berichtet Peter Wright, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Sportmedizin/-biologie der Technischen Universität Chemnitz. Forscher verschiedener Fakultäten der TU beschäftigen sich im Projekt „The Drum Beat – Chemnitz Drumming Project“ mit den Wirkungen und Effekten verschiedener Arten des Trommelns auf Fitness, Gesundheit und Verhalten. Initiiert von der Professur Sportmedizin/-biologie sind inzwischen neben Sportwissenschaftlern und -ingenieuren auch Psychologen, Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaftler der TU Chemnitz am Projekt beteiligt. …Weiterlesen »

Share

Chancen und Risiken der Informations- und Wissensgesellschaft

Kongress: Münchner Kreis

München

mk_logoAuf einem zweitägigen Kongress des Münchner Kreises, einer gemeinnützigen übernationalen Vereinigung für Kommunikationsforschung, diskutierten und bewerteten rund 130 Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik die Chancen und Risiken der Informations- und Wissensgesellschaft. „Smart Phones, Social Web und Next Generation Networks verändern unsere Kommunikationsgewohnheiten und wälzen ganze Industriezweige um. Digitalisierung und Informatisierung erneuern soziale Strukturen, Verhaltensmuster und nicht zuletzt unsere Arbeitswelt. Dabei birgt ein intelligenter Umgang mit neuen Technologien für unsere Gesellschaft große Chancen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Vereinigung. …Weiterlesen »

Share

BUND warnt vor Zunahme des Elektrosmogs durch zusätzliche Sendeanlagen

Versteigerung neuer Mobilfunkfrequenzen:

Berlin / Mainz

handymast

Anlässlich der Versteigerung neuer Funkfrequenzen durch die Bundesnetzagentur in Mainz am 12.4.2010 warnte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) vor einem massiven Ausbau der Mobilfunknetze vor allem in ländlichen Regionen. Weil es auf dem Land an leistungsfähigen Glasfaserkabeln mangele, sei dort die Attraktivität von Funktechniken besonders groß. In der Folge sei mit einer höheren Elektrosmogbelastung zu rechnen. Über die Langzeitwirkungen der Mobilfunkstrahlung auf die menschliche Gesundheit und die Umwelt sei noch viel zu wenig bekannt. Die in der Europäischen Union geltenden Grenzwerte für Elektrosmog aus Mobilfunkanlagen halte auch das EU- Parlament für unzureichend. Außerdem fehlten Schutzmaßnahmen für die Anwohner der Sendestationen. …Weiterlesen »

Share

Aufbruch! Mit Wissen, Witz und Widerstand: Attac-Sommerakademie

Hunderte Globalisierungskritiker vom 4. bis 9. August in Karlsruhe

Frankfurt am Main

attaclogoDie globale Finanz- und Wirtschaftskrise hat sich längst zu einer Krise des finanzmarktgetriebenen Kapitalismus ausgewachsen. Immer mehr Menschen verstehen, dass diese Krise kein Betriebsunfall ist, sondern im System selbst wurzelt. Sie fragen sich, wie eine andere Wirtschaftsweise aussehen könnte, die Mensch und Umwelt statt des Profits ins Zentrum stellt. Die Diskussion über Alternativen steht denn auch im Zentrum der achten Sommerakademie des globalisierungskritischen Netzwerkes Attac, das damit die bei seinem Kapitalismuskongress Anfang März in Berlin begonnene Debatte fortführt. …Weiterlesen »

Share

Revolution durch Kommunikation

http://www.veoh.com/videos/v526229H84Z2pZD

Globalisierung trifft Nachhaltigkeit, Doku

Share

Spenden statt schenken

Der NABU ist Pate beim BruttoSozialPreis 2008

Berlin

bruttosozialpreis

Der NABU ist eine von elf Organisationen, die in diesem Jahr Paten des Nachwuchswettbewerbs BruttoSozialPreis 2008 sind. Unter dem diesjährigen Motto „Zwischen Werbegöttern und Gutmenschen“ erlernen 75 Studenten aus ganz Deutschland beim BruttoSozialPreis vom 7. November bis 6. Dezember in Berlin das Handwerk des Sozialmarketing.

Die BruttoSozialPaten sind gemeinwohl-orientierte Organisationen und stehen im Fokus des Wettbewerbs. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero