ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Dienstag, 20. Februar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Mehr Zeitarbeit und Stellenabbau in der Pflege

Neue Studie – Institut Arbeit und Technik (IAT)

Düsseldorf

Boeckler-StiftungLaut einer von der Hans- Böckler- Stiftung geförderten Untersuchung des Instituts Arbeit und Technik (IAT) hat sich die Zahl der Leiharbeitnehmerinnen und Leiharbeitnehmer im Pflegebereich seit 2004 verfünffacht.

„Nachdem Einrichtungen tausende feste Arbeitsplätze abgebaut und Ausbildungsmöglichkeiten eingeschränkt haben, sind sie zunehmend auf Zeitarbeitskräfte angewiesen. Allein die deutschen Allgemeinkrankenhäuser haben zwischen 1996 und 2006 rund 46.000 Pflege- Vollzeitstellen gestrichen – obwohl der Arbeitsaufwand pro Patient gestiegen und die Patientenzahl etwa gleich geblieben ist. …Weiterlesen »

Share

BLOCKADE DES GAZA- STREIFENS IST VERBOTENE KOLLEKTIVBESTRAFUNG

DEUTSCH- ISRAELISCHE REGIERUNGSVERHANDLUNGEN AM 18. JANUAR IN BERLIN MÜSSEN BLOCKADE BEHANDELN

Bonn

Amnesty

Samir al- Nadim, Vater von drei Kindern aus dem Gaza-Streifen, starb am 1. November 2009 in einem Krankenhaus in der palästinensischen Westbank an Herzversagen. Er hatte 22 Tage auf die Genehmigung der israelischen Behörden warten müssen, den Gaza- Streifen zu verlassen – eine tödliche Verzögerung. Der Grund: Ein Jahr nach der israelischen Militäroperation im Gaza- Streifen, die am 18. Januar 2009 endete, konnten die Krankenhäuser des Gaza- Streifens bisher nicht repariert oder funktionstüchtig gemacht werden, da Israel so gut wie kein Baumaterial und medizinische Güter und Geräte in das Gebiet lässt. …Weiterlesen »

Share

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung versucht Vertrauensverlust in Ärzteschaft zu stoppen

Transparency International Deutschland

Berlin

transparencyDie Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland begrüßt den Vorstoß der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Anwendungsbeobachtungen schärfer zu regulieren. Der Vorstoß zeigt, dass auch die Ärzteschaft nicht länger nur Zuschauer des schwindenden Vertrauens zum Arzt sein will. Sylvia Schenk, Vorsitzende von Transparency Deutschland: „Das Vertrauensverhältnis des Patienten zum Arzt ist viel zu wichtig, als es durch kurzfristige Profitinteressen zu gefährden. Jeder Mensch in diesem Land, ob gesetzlich oder privat versichert, muss das Vertrauen haben können, dass er nach bestem Wissen und Gewissen behandelt wird“. …Weiterlesen »

Share

Schweinegrippe: Empfehlungen für Gesundheitsbehörden veröffentlicht

Robert Koch – Institut

Berlin

rkiIn den USA und vor allem in Mexiko sind insgesamt mehrere hundert Menschen an Schweine- Influenza erkrankt, die durch ein neuartiges Influenzavirus verursacht wurden, auch in Kanada wurden erste Fälle bestätigt, in Spanien gibt es einen Fall. Die Symptome sind ähnlich wie bei saisonaler Influenza, vor allem Fieber, Atemwegsbeschwerden und Gliederschmerzen; in Mexiko gab es eine Reihe von Todesfällen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat dieses so genannte A/H1N1- Virus am 25.4.2009 als gesundheitliches Risiko von internationaler Bedeutung eingestuft, eine vergleichbare Einstufung gab es beim Auftreten von SARS 2003. Die pandemische Warnstufe 3 der WHO, die seit einigen Jahren aufgrund der Vogelgrippe A/H5N1 gilt, ist jedoch bislang nicht verändert worden. …Weiterlesen »

Share

Krankenhäuser werden privaten Konzernen in die Arme getrieben

Attac unterstützt Großdemonstration am 25. September in Berlin

Frankfurt am Main

attac

Das globalisierungskritische Netzwerk Attac unterstützt die zentrale Forderung der geplanten Demonstration gegen die finanzielle Ausblutung der Krankenhäuser, zu der die Arbeitgeberorganisation der deutschen Krankenhäuser, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und die Gewerkschaften aller im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen für Donnerstag kommender Woche in Berlin aufrufen. „Im politischen Machtpoker zwischen Bund, Ländern und Krankenkassen geraten die Krankenhäuser in eine verheerende finanzielle Schieflage. Damit wird der stationäre Sektor unseres Gesundheitswesens systematisch den privaten, ausschließlich am Profit orientierten Klinikkonzernen in die Arme getrieben – auf Kosten der Patienten und Beschäftigten“, stellte Arndt Dohmen, Chefarzt der Hochrheinklinik Bad Säckingen und Mitglied der bundesweiten Attac-AG „Soziale Sicherungssysteme“, fest. Ein Drittel aller Kliniken in Deutschland schreibt bereits heute rote Zahlen. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero