ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Dienstag, 22. Mai 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Der Umgang mit Wasserknappheit und Dürre

Das europäische WATER CoRe- Projekt

Wiesbaden

PM www.hlug.de

hlugDas Projekt WATER CoRe soll eine Austauschplattform für den Umgang mit Wasserknappheit und Dürre in den verschiedenen Regionen Europas schaffen. Die englischsprachige Webseite des Projektes ist jetzt unter http://www.watercore.eu/ freigeschaltet worden.
An dem Projekt nehmen 14 Institutionen aus Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich, Niederlande, Ungarn und Rumänien teil. Als deutsche Modellregion beteiligt sich Hessen, vertreten durch das Hessische Umweltministerium und das Hessische Landesamt für Umwelt und Geologie. WATER CoRe hat eine Laufzeit von drei Jahren und ist vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit einem Budget von 2,5 Millionen Euro ausgestattet. …Weiterlesen »

Share

Deutsche Ostseeküste wird Modellregion für die Anpassung an den Klimawandel

Universität Rostock

Rostock

uni_rostockAn der Ostseeküste Schleswig- Holsteins und Mecklenburg- Vorpommerns werden in den nächsten fünf Jahren Folgen des Klimawandels und Anpassungsmöglichkeiten für die Region erforscht. Als eine von sieben Regionen in Deutschland wird sie im Rahmen der Maßnahme „KLIMZUG – Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit knapp neun Millionen Euro gefördert. Das Fachgebiet Küstenwasserbau der Universität Rostock bearbeitet in Kooperation mit den zuständigen Küstenschutzbehörden in Schleswig- Holstein und Mecklenburg-Vorpommern Fragen zu den zukünftigen Strategien im Küsten- und Hochwasserschutz an der deutschen Ostseeküste. …Weiterlesen »

Share

Die Landeshauptstadt Sachsens als Referenzregion zur Entwicklung von Anpassungsstrategien an den Klimawandel

Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten

Dresden

regklam

REGKLAM: „Entwicklung und Erprobung eines integrierten regionalen Klimaanpassungsprogramms für die Modellregion Dresden“ heißt das ambitionierte, die gesamte Region einbindende Projekt, zu deren Eröffnungsveranstaltung am 21.10.08 die Oberbürgermeisterin Dresdens, Helma Orosz sowie das Leibnitz- Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), in persona seines Direktors Professor Bernhard Müller, Pressevertreter und Interessierte in das Dresdner Rathaus einlud.

Ausbleibende örtliche Niederschläge, erhöhte Jahresdurchschnittstemperaturen, zyklisch auftretende, stark erhöhte Niederschlagsmassen in den relevanten Zuflussgebieten der Elbe und die Resultanten für die ansässigen Wirtschaftszweige werden die Lebensqualität der Bürger und die Standortbedingungen der Stadt in naher Zukunft stark beeinflussen. Die antizipierten Veränderungen und deren Folgen sind der motivationale und argumentative Grundstein für das Projekt REGKLAM.  …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero