ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Samstag, 17. Februar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Von Profitgier, Moral und Zukunftschancen

Schüler als Experten diskutierten mit Führungskräften zur Finanzkrise – Veranstaltung am Institut Arbeit und Technik

Gelsenkirchen

iatDie Finanzmarktkrise, ihre Folgen und die Frage, ob und wie man künftig derartige Entwicklungen verhindern kann, standen im Mittelpunkt der Veranstaltung des Instituts Arbeit und Technik (IAT) zum Jahrestag der Lehman- Bank- Pleite am Dienstag, 15. September in Gelsenkirchen. Diskutiert wurde aber mit vertauschten Rollen: Als Experten waren 30 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 19 Jahren geladen, die 20 Führungskräften aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik ihr Verständnis der Krise und Wünsche zur Krisenbewältigung klarmachten. …Weiterlesen »

Share

„Erfolgsmodell Moral“: Manager sollen Seiten wechseln

Manager-Ausbildung muss auch ethische Werte vermitteln

Hagen

fernuni_hagenNoch ist die weltweite Finanzkrise keineswegs überwunden, schon steigen wieder erste Gehälter und Boni für Top- Bankmitarbeiter, deren Unternehmen nur mit Staatshilfe überleben können, in schwindelerregende Höhe: Angesicht der erneut aufflammenden Diskussion um Gehälter und Geschäftsgebaren von Investmentbankern fordert der Wirtschafts- Professor Dr. Jürgen Weibler von der FernUniversität in Hagen eine bessere Ausbildung zukünftiger Führungskräfte, die viel mehr als heute ethische Gesichtspunkte berücksichtigen soll. Der Inhaber des betriebswirtschaftlichen Lehrstuhls mit den Schwerpunkten Personalführung und Organisation kritisiert: „Viele – keineswegs alle! – Managerinnen und Manager handeln nach der Devise: ‚Wer die Macht hat bestimmt die Regeln, gut ist, was mir nützt‘.“ …Weiterlesen »

Share

Ausgaben für Entwicklungshilfe bleiben trotz Anstieg weit hinter Zusagen zurück

Oxfam fordert Konjunkturprogramm für Entwicklungsländer

Berlin

oxfamNach den heute veröffentlichten Zahlen der OECD sind die weltweiten Ausgaben für Entwicklungszusammenarbeit real um 10 Prozent auf 120 Mrd. US- Dollar im Jahr 2008 gestiegen. Deutschland hat seine Leistungen von 12,3 Milliarden US- Dollar im Jahr 2007 auf 13,9 Milliarden US- Dollar in 2008 erhöht. In absoluten Zahlen liegt Deutschland damit erneut auf dem 2. Platz der Geberländer. Mit einem Anteil von 0,38 Prozent am Bruttonationaleinkommen (BNE) nimmt es jedoch nur einen Platz im unteren Mittelfeld ein. Damit ist die Bundesrepublik noch immer weit von der zugesagten Erhöhung auf 0,51 Prozent des BNE bis 2010 entfernt. …Weiterlesen »

Share

Grenzen der Konsumenten- Verantwortung. Wie moralisch ist der Verbraucher?

Center for Responsibility Research (CRR) am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen

Essen

kwi

Die ökologischen und sozialen Auswirkungen unserer Konsumgewohnheiten sind uns längst bekannt. So haben Nachrichten über Kinderarbeit bei der Kleidungsproduktion, die Klimafolgen unserer Mobilitätsgewohnheiten oder über Massentierhaltung dazu geführt, dass sich unser Bewusstsein geschärft hat. Und dennoch: Grundlegende Konsumgewohnheiten haben sich kaum verändert und der Griff zur Bio- Milch bleibt die Ausnahme.

Warum setzen Konsumenten ihr Bewusstsein nicht in ein entsprechendes Verhalten um? Können sie das Marktgeschehen überhaupt beeinflussen und ist die Rede von „Konsumentenverantwortung“ gerechtfertigt? …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero