ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Samstag, 25. November 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Historie in 3-D

Dreidimensionale Computergrafiken halten Einzug ins Museum:

München

In einem virtuellen Archiv sollen Kunstgegenstände digitalisiert und dreidimensional dargestellt werden. © Universität Bonn

computergrafikenDreidimensionale Computergrafiken halten Einzug ins Museum: Kunstgegenstände sollen in einem digitalen Archiv räumlich dargestellt werden. Das erleichtert Forschern die Suche nach ähnlichen Museumsexponaten und bietet Laien eine faszinierende 3- D- Schau.

Wer keine Zeit hat, nach Florenz zu reisen, der kann sich Michelangelos David- Statue im Internet anschauen. Dort rotiert David lebensecht in 3- D um seine Achse. Das lässt erahnen, was Forscher derzeit im europäischen Verbundprojekt 3D- COFORM entwickeln: ein virtuelles Archiv für Kunstgegenstände der Welt, das das museale Erbe der Menschheit digitalisieren soll. …Weiterlesen »

Twitter, Facebook ...

„KörperWissen. Erkenntnis zwischen Eros und Ekel“

Museum der Universität Tübingen zeigt den menschlichen Körper aus wissenschaftlicher und künstlerischer Sicht.

Tübingen

uni_tuebingenDas Museum der Universität Tübingen (MUT) präsentiert vom 30. Oktober 2009 bis 31. Januar 2010 im Rittersaal des Schlosses Hohentübingen eine Ausstellung zum Thema „KörperWissen. Erkenntnis zwischen Eros und Ekel“. Für die Vertreter der Medien findet am 29. Oktober um 11.00 Uhr eine Pressevorbesichtigung statt, Treffpunkt ist die Museumskasse.

Rationales Erkenntnisinteresse am menschlichen Körper wird immer auch von einer emotionalen Komponente der Körperlichkeit überlagert. Das MUT will daher Formen der Körperwahrnehmung in den Fokus stellen und aus heterogenen Perspektiven beleuchten. …Weiterlesen »


Bedeutende spätgotische und barocke Kunstwerke kommen nach Köln

UNICEF leiht Museum Schnütgen Skulpturen aus Sammlung Rau

Köln

Relief aus Elfenbein: Marienleben (in neun Szenen) | Anonym (Paris) | Anfang 14. Jh. Foto: © UNICEF

relief-aus-elfenbein

Das Kinderhilfswerk UNICEF wird dem Museum Schnütgen 77 Skulpturen aus der Sammlung des Philanthropen und Kunstsammlers Dr. Gustav Rau als Leihgabe zur Verfügung stellen. Das Konvolut umfasst bedeutende spätgotische und barocke europäische Plastiken, die das Spektrum der Sammlung des Museums in vielen Bereichen ergänzen und erweitern. Rau hatte UNICEF als Erbin seiner gesamten Kollektion eingesetzt, um seine humanitären Ziele zu verwirklichen. Zugleich verfügte er, dass eine Kernsammlung mit insgesamt 153 Gemälden und Skulpturen bis 2026 erhalten bleiben und öffentlich gezeigt werden solle. Die Gemälde sind seit Mai 2009 im Arp Museum Rolandseck ausgestellt. …Weiterlesen »


Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero