ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 22. Januar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Wie Algen Metalle recyceln können

TU-Wissenschaftler entwickeln umweltfreundliche Methode zur Reinigung von kontaminiertem Wasser

Berlin

tu_berlinSo ein Algenteppich kann einem im Sommer die Lust am Baden verderben. Für Dr. Gerald Bunke vom Institut für Biotechnologie an der Technischen Universität Berlin sind Algen jedoch spannende Forschungsobjekte. So untersucht er die Fähigkeit verschiedener Mikro- und Makroalgen, Metalle zu binden. Damit können Algenkügelchen das durch Gifte und Schwermetalle kontaminierte Wasser säubern.

„Insgesamt haben wir 48 verschiedene Algenspezies und Cyanobakterien dahingehend überprüft, welche Halb- oder Schwermetalle sie an ihre Zelloberfläche binden können“, berichtet der Wissenschaftler. So haben er und sein Team zum Beispiel herausgefunden, dass Cyanobakterien eine besondere Affinität zu Blei haben. …Weiterlesen »

Share

Kahlschlag für deutsche Kinderbücher

WWF findet Tropenholz bei Benjamin Blümchen, Felix und Co.

Frankfurt am Main

© Stefan Streit / WWF

260-Kinderbuecher-IMG_1012-Für deutsche Kinderbücher stirbt Tropenwald. Das hat die Untersuchung „Tropenwaldzerstörung für Kinderbücher – Eine Analyse des Buchmarktes in Deutschland“ des WWF ergeben. Die Ergebnisse wurden am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Frankfurt vorgelegt. Bei 19 von 51 getesteten Kinderbüchern wurden Anteile von Tropenholz nachgewiesen. Dazu gehören unter anderem so bekannte Titel wie „Benjamin Blümchen – Komm mit mir durch den Tag!“, „Felix bei den Kindern dieser Welt“ und „Bodobär auf der Ritterburg“. Insgesamt hat der WWF Titel von 13 Verlagen positiv gestestet, darunter die Branchengrößen Bertelsmann, Esslinger aus der Klett-Gruppe und Pattloch aus der Verlagsgruppe Droemer Knaur (ihrerseits eine Tochtergesellschaft der Verlagsgruppe Holtzbrinck und Weltbild). …Weiterlesen »

Share

e-Waste- Entsorgung soll Umwelt schonen und Arbeitsplätze schaffen

Abkommen zwischen der Schweiz und Peru unterzeichnet

Dübendorf / Schweiz

Empa und SECO engagieren sich bereits seit Jahren in der Förderung einer umweltverträglichen und Ressourcen schonenden Beseitigung von Elektroschrott in Entwicklungsländern.

e-wasteDie Schweiz ist ein Pionierland in vielen Bereichen des Umweltschutzes. So auch in der Entsorgung und im Recycling von Elektroschrott. Das Staatssekretariat für Wirtschaft SECO und die Empa engagieren sich bereits seit Jahren in der Förderung einer umweltverträglichen und ressourcen- schonenden Beseitigung von Elektroschrott in Entwicklungsländern. Am 21. August 2009 wurde zwischen dem Umweltminister von Peru, Antonio Brack, und Wirtschaftsministerin Doris Leuthard ein Abkommen unterzeichnet, das die Zusammenarbeit der beiden Länder auf diesem Gebiet festlegt. …Weiterlesen »

Share

RecycVision – Zuverlässige automatische Klassifikation von Altgeräten

Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung

Stuttgart

Katalysatoren desselben Typs mit unterschiedlichem Verschmutzungsgrad, Foto: © Fraunhofer IPA

recycvisionBei komplexen Recyclingaufgaben und einem hohen Spezialisierungsgrad bei den Verwertern rückt die Wirtschaftlichkeit von Recyclingprozessen zunehmend in den Fokus der beteiligten Akteure. Zwar sind die Rohstoffpreise aktuell wieder gesunken, dennoch besteht aufgrund knapper Ressourcen sowie gesetzlicher Auflagen die Notwendigkeit, Altgeräte und Teilkomponenten dem Recycling oder einer Aufarbeitung zur Wiederverwendung zuzuführen. Dabei ist eine Erhöhung des Automatisierungsgrads bei einem hohen Altgeräte- Aufkommen zukünftig unausweichlich.

Ein früher Schritt in der Recyclingkette ist die Sortierung von Altteilen und Altgeräten, um eine objektangepasste Verwertung initiieren zu können. …Weiterlesen »

Share

Rotieren für erneuerbare Energie

Tagung „Rotorblätter von Windenergieanlagen“ im Haus der Technik

Aachen / Essen

rwthaachenRotorblätter sind das Herzstück einer Windenergieanlage. In dem schnell wachsenden Markt, der zunehmend auch die flachen und tiefen Küstengewässer (Onshore und Offshore Anlagen) erobert, werden die Anlage immer größer und leistungsfähiger. Gleichzeitig wachsen die inneren und äußeren Beanspruchungen und auch die Anforderungen an Haltbarkeit und Ermüdungssicherheit über einen Zeitraum von 20 Jahren und mehr. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass noch vergleichsweise viele Schäden an existierenden Rotorblättern entstehen können. Die Lösung bereits bekannter Probleme steckt zum Teil noch in den Kinderschuhen. Aber es zeichnen sich auch neue Entwicklungen ab. An den Lösungen wird intensiv gearbeitet. Nicht zuletzt der Transport der großen Rotoren stellt die Logistikfachleute der Unternehmen in der Windbranche vor große Probleme. …Weiterlesen »

Share

Mit Druck zum erfolgreichen Umweltschutz

Fachhochschule Nordhausen erhält Patent für neues Umweltanalytikverfahren

Nordhausen

M. A., Mag. rer. publ. Arndt Schelenhaus, Fachhochschule Nordhausen

fh_nordhausen

Forschern der Fachhochschule Nordhausen ist eine erfolgreiche Patentanmeldung gelungen. Mittels Komprimierung von Stichproben potentieller Recyclingmaterialien sollen zukünftig wesentliche Verbesserungen im Bereich der Umwelttechnologie erreicht werden.

Sekundärstoffverwertung ist eine entscheidende Säule im Bereich des Umweltschutzes und eine nicht zu unterschätzende wirtschaftliche Größe. Dabei hat die Kenntnis der Zusammensetzung von recyclingfähigen Materialien eine Schlüsselposition. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero