ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Mittwoch, 28. Juni 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Zwei Wochen Mallorca verursachen eine Tonne CO2

Aktuelle WWF-Studie: Immer mehr Deutsche wollen umweltbewusst reisen

Frankfurt am Main

260-WWF-Studie-tourFuss_JulEin zweiwöchiger Mallorcaurlaub verursacht pro Person mehr als eine Tonne CO2 und schädigt das Klima ebenso sehr wie ein Jahr Autofahren. Zu diesem Ergebnis kommt die WWF-Studie „Der touristische Klima-Fußabdruck 2009“. Darin hat der WWF den Klima-Fußabdruck für sieben Beispielurlaube berechnet, die für die Reisegewohnheiten der Deutschen typisch sind.

Der Klima- Fußabdruck macht deutlich, in welchen Bereichen einer Reise wie viel klimaschädliches CO2 verursacht wird. Alleine 925 Kilogramm fallen bei der Mallorcareise auf die An- und Abreise eines jeden Reisenden an. …Weiterlesen »

Twitter, Facebook ...

Umweltschutz bei der Urlaubsplanung ist einfach und effektiv

Zum Start der Ferienzeit: WWF ermutigt zu umweltbewusstem Reisen

Frankfurt am Main

Foto: © WWF

260-DzangaSangha_04Zum Beginn der Sommerferien ermutigt der WWF die Urlauber, auch beim Verreisen an den Umweltschutz zu denken. Schon mit kleinen Schritten kann nach Einschätzung des WWF viel getan werden, um die eigene Reise umweltfreundlicher zu gestalten. Die Umweltstiftung weist darauf hin, dass fünf Prozent aller Treibhausgasemissionen aus dem Tourismus stammen. Diese entstehen zu einem Großteil bei der An- und Abreise zum Urlaubsort. Der Flugverkehr gilt unter den Reiseverkehrsmitteln als Klimakiller Nummer 1. „Reisen müssen nicht automatisch schädlich sein“, so WWF Tourismusexpertin Petra Bollich. „Einige einfache Maßnahmen können helfen, die Umwelt weniger zu belasten, ohne dass der Urlaubsspaß darunter leidet. Mit manchen Reisen kann man sogar einen Beitrag zum Naturschutz leisten. In vielen Regionen fördern Ökotourismus-Projekte einen schonenden Umgang mit Arten und Landschaften, schaffen Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung und kurbelt die regionale Wirtschaft an“, so Bollich. …Weiterlesen »


Klosterlandschaft Sachsen- Anhalts im Blick

Spiritueller Tourismus:

Halle / Wittenberg

institutionlogo3124Der „Klosterlandschaft Sachsen- Anhalts“ widmet sich am 28. Mai 2009 von 10 bis 15 Uhr eine Tagung der Martin-Luther- Universität Halle- Wittenberg (MLU) in der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg in der Moritzkirche in Halle (Saale). Dabei wird die an der MLU entwickelte „Machbarkeitsstudie zur Konzeptentwicklung ‚Klosterlandschaft Sachsen- Anhalt‘ im Rahmen des Spirituellen Tourismus“ der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Die Tagung findet in Kooperation mit dem Tourismusverband Sachsen- Anhalt e. V. statt. Es geht um die Profilierung von Standorten für Spirituellen Tourismus im Land Sachsen-Anhalt mit dem Fokus auf ehemalige und bestehende Klöster. …Weiterlesen »


Schweinegrippe: Empfehlungen für Gesundheitsbehörden veröffentlicht

Robert Koch – Institut

Berlin

rkiIn den USA und vor allem in Mexiko sind insgesamt mehrere hundert Menschen an Schweine- Influenza erkrankt, die durch ein neuartiges Influenzavirus verursacht wurden, auch in Kanada wurden erste Fälle bestätigt, in Spanien gibt es einen Fall. Die Symptome sind ähnlich wie bei saisonaler Influenza, vor allem Fieber, Atemwegsbeschwerden und Gliederschmerzen; in Mexiko gab es eine Reihe von Todesfällen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat dieses so genannte A/H1N1- Virus am 25.4.2009 als gesundheitliches Risiko von internationaler Bedeutung eingestuft, eine vergleichbare Einstufung gab es beim Auftreten von SARS 2003. Die pandemische Warnstufe 3 der WHO, die seit einigen Jahren aufgrund der Vogelgrippe A/H5N1 gilt, ist jedoch bislang nicht verändert worden. …Weiterlesen »


Viren auf Weltreise

http://video.google.com/videoplay?docid=-103585769098382228

Arte Themenabend: Die ständig beschleunigte Mobilität der Menschen und das selbstverständliche Zurücklegen selbst größter Entfernungen im Arbeitsleben oder im Urlaub eröffnet… …Weiterlesen »


Zu Besuch bei Biber, Gorilla und Waldelefant

Neuer Katalog stellt aktuelle Reisen zu WWF-Projekten vor

Freiburg / Frankfurt

Abbildung: © forum anders reisen

wwf_reisen

Von Rügen bis Madagaskar können umweltbewusste Reisende spannende WWF- Projekte besuchen. Der neue Katalog „Reisen zu WWF- Projekten“ des forum anders reisen (far) erscheint in dieser Woche und stellt insgesamt zwölf aktuelle Reisen zu Natur- und Tierschutzprojekten der Naturschutzorganisation vor. Damit geht die Kooperation zwischen der Umweltstiftung und dem Verband für nachhaltigen Tourismus in das zweite Jahr.

Neben bewährten Angeboten enthält der Katalog auch neue Reisen. So können Urlauber per Paddelboot den Lebensraum der Biber in der Uckermark erkunden oder Meeresschildkröten in Westafrika beobachten. …Weiterlesen »


Last Minute Naturziele

WWF Urlaubstipps

Frankfurt

Foto: © Hans-Ulrich Rösner / WWF

wwf_seehunde

Endlose Sandstrände, glasklare Seen und einsame Urwälder – die WWF (World Wide Fund For Nature) – Urlaubstipps für Daheimgebliebene und Kurzentschlossene klingen verlockend. Die Insel Rügen, der Schaalsee, die Uckermärkische Seenlandschaft und das Wattmeer gehören zu den besonders schützens- und besuchenswerten Naturparadiesen unseres Landes.

„Tourismus und Umweltschutz schließen sich nicht aus“, erklärt WWF-Tourismusexpertin Birgit Weerts. …Weiterlesen »


Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero