ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 23. Oktober 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Oxfam: Gabriel muss Ende der Blockade durch Industrieländer fordern

UN-Klimagipfel in New York

Berlin / New York

oxfam‚Sigmar Gabriel sollte auf dem UN- Gipfel in New York am morgigen 22. September ein Ende der Blockade durch die Industrieländer beim weltweiten Klimaschutz einfordern‘, so Jan Kowalzig, Klima- Experte bei Oxfam Deutschland. ‚Der Gipfel ist eine der letzten Gelegenheiten, ausreichend politischen Willen in die festgefahrenen Klima-Verhandlungen zu bringen, damit auf der Weltklimakonferenz in Kopenhagen im Dezember ein umfassendes weltweites Klima- Abkommen verabschiedet werden kann.‘, sagt Kowalzig. Scheitere Kopenhagen, so Oxfam, hätte das dramatische Konsequenzen vor allem für die Entwicklungsländer, wo schon heute der Klimawandel zu Ernteausfällen infolge von Trockenheit und Überschwemmungen führt sowie Armut und Hunger zunehmen. …Weiterlesen »

Twitter, Facebook ...

Erneuerbare Energien: ein Schlüssel für Klimaschutz, wirtschaftliche Entwicklung und Armutsbekämpfung

Am kommenden Montag wird die Internationale Agentur für erneuerbare Energien gegründet / Konferenz in Bonn

Bonn

2008_bmulogo

Die deutsche Initiative zur Gründung der Internationalen Agentur für erneuerbare Energien (IRENA) erhält weltweit großen Zuspruch. Mehr als 100 Staaten haben ihre Teilnahme an der Gründungskonferenz am kommenden Montag in Bonn zugesagt. Knapp die Hälfte davon will den Gründungsvertrag unterzeichnen. Die Bundesregierung wird von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel, Bundesentwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek- Zeul und Bundesaußenminister Dr. Frank- Walter Steinmeier auf der Konferenz vertreten. …Weiterlesen »


SRU – Umweltgutachten: Klimapaket reicht nicht aus

Umweltschutz im Zeichen des Klimawandels

Berlin

In seinem bereits am letzten Mittwoch an Sigmar Gabriel überreichten Umweltgutachten 2008 mit dem Titel „Umweltschutz im Zeichen des Klimawandels“ sparte der Sachverständigenrat  für Umweltfragen (SRU) nicht mit Kritik an seinem Auftraggeber.

Bereiche der Umweltpolitik seien unter Druck geraten, so heißt es in der Gesamtbilanz der deutschen und europäischen Umweltpolitik, die alle vier Jahre erscheint. …Weiterlesen »


Sigmar Gabriel chattet mit „Utopisten“

UTOPIA LIVE CHAT mit dem Bundesumweltminister

München

Der Bundesumweltminister stellte sich gestern abend im LIVECHAT unbequemen Fragen der Internetcommununity UTOPIA.

UTOPIA- das Internetportal für strategischen Konsum- bezeichnet den Chat als vollen Erfolg. Auch Sigmar Gabriel zeigte sich zufrieden: „Solche Fragen würde ich mir mal im Parlament wünschen!“, sagte er nach der Begegnung im Cyberspyce. Weil ihm der Chat so gut gefiel, überzog er den einstündigen Termin bereitwillig um ein paar Minuten. …Weiterlesen »


Zweites Klimapaket verabschiedet

Integriertes Energie- und Klimaprogramm der Bundesregierung

Berlin

Foto: © Ethiker

Die Bundesregierung hat heute den zweiten Teil ihres Integrierten Energie- und Klimaschutzprogramms verabschiedet. Schwerpunkt der sieben Gesetze und Verordnungen ist die Steigerung der Energieeffizienz.

„Deutschland verfolgt das weltweit ambitionierteste Klima- und Energieprogramm. Unser Ziel ist: Weg von Öl und Gas, hin zu Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz. Das schützt das Klima, senkt die Energiekosten für unsere Bürger und schafft über 500.000 zusätzliche Jobs bis 2020“, sagte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel. …Weiterlesen »


„Bonnner Mandat“ gegen Biopiraterie

Abschluss der UN- Naturschutzkonferenz

Bonn

(Foto: U. Grabowsky / photothek.net)

Umweltminister Sigmar Gabriel sieht in den Beschlüssen der am Freitag abgeschlossenen UN- Naturschutzkonferenz in Bonn ein „Aufbruchsignal“.

„Wir haben in Bonn soviel erreicht, wie wir erreichen wollten und erreichen konnten. Wir haben uns bei den strittigsten Kernfragen geeinigt und den lähmenden Stillstand der letzten Jahre überwunden. …Weiterlesen »


Milliardenzusage für den Naturschutz

Naturschutzkonferenz: Eröffnung des High-Level-Segments

Bonn

Foto: U. Grabowsky / photothek.net

Zur Eröffnung des High-Level-Segments im Rahmen der internationalen Naturschutzkonferenz in Bonn begrüßte Sigmar Gabriel die Ankündigung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Deutschlands finanziellen Betrag für den globalen Urwaldschutz um Milliardenbeträge aufzustocken.

Deutschland werde bis 2012 zusätzlich eine halbe Milliarde Euro zur Verfügung stellen, um das Abholzen der Wälder zu stoppen. Ab 2013 wird es dann jedes Jahr ein halbe Milliarde Euro sein, versprach die Bundeskanzlerin. Sie forderte außerdem eine Trendwende im Artenschutz und appellierte an alle Staaten, ihre Anstrengungen ebenfalls zu verstärken. …Weiterlesen »


Bilanz zur Halbzeit

9. UN-Naturschutzkonferenz

Bonn

Foto: U. Grabowsky / photothek.net

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel äußerte sich nach der ersten Verhandlungswoche zur Halbzeit der UN-Naturschutzkonferenz zurückhaltend optimistisch:

„Wir sind noch längst nicht am Ziel, aber es ist uns offenbar gelungen, eine motivierende und konstruktive Konferenzatmosphäre zu erzeugen, die uns hilft, die schwierigen Verhandlungen voran zu bringen. Bei einem Zwang zur Einstimmigkeit zwischen 191 Vertragsstaaten liegt es in der Natur der Sache, dass Ergebnisse nur nach hartem und langem Ringen zu erreichen sind.“ …Weiterlesen »


Sigmar Gabriel eröffnet UN- Naturschutz- Konferenz

UN-Biodiversitätskonferenz

Bonn

Foto: BMU

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel eröffnete gestern in Bonn die 9. UN-Naturschutzkonferenz und betonte in seiner Eröffnungsrede den Zusammenhang zwischen dem Verlust biologischer Vielfalt und der weltweiten Klimaveränderung:

„Naturschutz ist Klimaschutz und Klimaschutz ist Naturschutz“, sagte er und machte auf die dringenden Aufgaben der Politik auf globaler Ebene aufmerksam: „Der Klimawandel und der Verlust biologischer Vielfalt sind die beiden wichtigsten Herausforderungen für die internationale Politik“, so Gabriel. …Weiterlesen »


Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero