ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 23. Oktober 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Ostsee- Pipeline: NordStream verharmlost Umweltfolgen

WWF warnt vor ökologischen Folgen der Ostsee- Pipeline / Nord Stream- Bericht verschleiert Risiken des Projekts

Frankfurt am Main

Foto: © Annika Magdorf / WWF

260-jasmund-kreidekueste-_cIm laufenden Genehmigungsverfahren zur Umweltverträglichkeit der geplanten Gaspipeline durch die Ostsee warnt die Umweltstiftung WWF vor einer falschen Bewertung der ökologischen Risiken. „Der aktuelle Nord Stream- Bericht beruht an vielen Stellen auf nicht belegbaren Annahmen, die wir als reine Spekulationen bezeichnen müssen“, sagt Jochen Lamp, Leiter des WWF- Ostseebüros. „Die Faktenlage ist entweder unzureichend oder wird bewusst falsch interpretiert.“ So werden am Meeresgrund chemische Waffen und Minen, sowie weitere gefährliche Rückstände aus den Weltkriegen vermutet. Deren Entsorgung wäre im Rahmen der Bauarbeiten notwendig und könnte gravierende Umweltbelastungen zur Folge haben. Außerdem droht durch Phosphateinleitungen in Folge des Pipeline- Projektes nach WWF- Ansicht eine gravierende Überdüngung der Ostsee – mit nicht absehbaren Folgen für Fischbestände und andere Meeresbewohner. …Weiterlesen »

Twitter, Facebook ...

Auch von legalen Waffen geht Gefahr aus

Max- Planck- Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

München

mpgLegal erworbene Waffen stellen ein erhebliches Risiko für tödliche Gewalt dar. Dies gilt nicht nur im Kontext von Amokläufen wie im Fall des 17-Jährigen aus Winnenden, der mit einer Waffe seines Vaters in seiner Schule ein Massaker angerichtet hat, sondern auch bei Familiendramen und anderen Tötungsdelikten im sozialen Umfeld. Zu diesem Ergebnis kamen Max-Planck-Forscher um den Kriminologen Dietrich Oberwittler bei einer Studie, mit der sie 400 Fälle solcher „Amokläufe im Privaten“ untersuchten. In Deutschland sterben jährlich rund 550 Menschen bei Tötungsdelikten. „Die meisten Opfer waren mit dem Täter entweder verwandt oder bekannt“, skizziert Oberwittler den charakteristischen Hintergrund dieser Familientragödien. …Weiterlesen »


Kontrolle total – Wir werden alle überwacht

ARTE – Themenabend – Dokumentation in 3 Teilen >> alle Teile

http://video.google.com/videoplay?docid=-2346874557578120869

Morgen schon werden alle registriert, erfasst, gechipt und überwacht… Aber was, wenn diese Sicherheit letztlich nur Illusion wäre? Was, wenn die Waffen, die schützen sollen, sich plötzlich gegen ihre Erfinder richteten? Errungenschaften, Schwachstellen, Risiken und Widersprüche einer technologischen Flucht nach vorn. …Weiterlesen »


Ethische Überlegungen zu Gehirn- Computer- Schnittstellen

Medizinethiker Jens Clausen veröffentlicht Kommentar in der Fachzeitschrift „Nature“

Tübingen

uni_tuebingenViele Menschen verbringen einen beträchtlichen und weiter wachsenden Teil ihrer Lebenszeit mit der Interaktion mit Computern und anderen technischen Geräten. Diese Interaktion hat neue Ebenen erreicht, bei denen Mensch und Maschine immer stärker miteinander verschmelzen: Zum Beispiel ermöglichen Cochleaimplantate Gehörlosen die Wahrnehmung von Höreindrücken, und Parkinson-Patienten werden mit der Tiefen Hirnstimulation behandelt, bei der Elektroden ins Gehirn implantiert werden.

Durch Fortschritte in der neurowissenschaftlichen Forschung und der Miniaturisierung von mikroelektronischen Elementen werden immer mehr und engere Anwendungen von Mensch- Maschine- Schnittstellen entstehen. Dr. Jens Clausen vom Institut für Ethik und Geschichte der Medizin der Universität Tübingen hat untersucht, welche ethischen Probleme sich aus dieser Entwicklung ergeben und kommentiert dies in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Nature (Band 457, Seiten 1080-1081, 26. Februar 2009). …Weiterlesen »


Amnesty und Oxfam: Deutsche Rüstungslieferungen gefährden weltweit Menschenrechte

Rüstungsexportbericht 2007

Berlin

oxfamMit deutlicher Kritik reagieren Amnesty International und Oxfam Deutschland auf den heute veröffentlichten Rüstungsexportbericht 2007 der Bundesregierung. Besorgniserregend seien insbesondere die Genehmigungen für Exporte von Kleinwaffen, Panzern oder Kriegsschiffen in Staaten mit bedenklicher Menschenrechtslage und in Krisengebiete. Deutschland lieferte beispielsweise an die Türkei über einhundert Leopard- 2- Panzer trotz des anhaltenden Konfliktes in den kurdischen Gebieten. Für Pakistan genehmigte die Bundesregierung umfangreiche Lieferungen von Torpedos und Luft-Luft-Raketen nach Pakistan. …Weiterlesen »


Geächtete Waffen im Investmentcheck – Neue Datenbank veröffentlicht

Börsengeschäfte mit Landminen und Streumunition

Osnabrück

landmineImmer noch gibt es Unternehmen, die Landminen und Streumunition herstellen oder anbieten und sich weltweit an Börsen Investoren zur Finanzierung ihrer Geschäfte suchen. Nur wenige Tage nach Unterzeichnung des historischen Verbotsvertrages für Streumunition in Oslo, veröffentlicht das Aktionsbündnis Landmine.de hierzu eine neue, weltweite Datenbank, die auf der Webseite von www.landmine.de abrufbar ist. …Weiterlesen »


Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero