ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 23. April 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Berliner Verfassungsrichter stärken Position von Privatisierungsgegnern

Attac startet bundesweite Kampagne gegen Public Private Partnership

Berlin / Frankfurt am Main

attaclogoDas globalisierungskritische Netzwerk Attac begrüßt das heutige Urteil des Berliner Verfassungsgerichtshofes, demzufolge das vom Berliner Wassertisch initiierte Volksbegehren zur Offenlegung der Geheimverträge für die Berliner Wasserwirtschaft zulässig ist. „Dieses Urteil dürfte auch bundesweit bahnbrechend sein“, stellte Dorothea Härlin von Attac Berlin fest. „Der Richterspruch stärkt nicht nur die Rolle von Volksbegehren, sondern enthält auch Ansatzpunkte, die unsere Forderung nach einer Offenlegung der Verträge inhaltlich stützen.“ …Weiterlesen »

Share

Wasserhaus bald auch in Namibia- Interesse an Potsdamer Uni- Projekt

Universität Potsdam

Potsdam

uni-potsdamEin an der Universität Potsdam für Südafrika projektiertes kommunales Wasserhaus zur besseren Versorgung der ländlichen Bevölkerung mit Frischwasser könnte bald auch in Namibia gebaut werden. Der Botschafter der Republik Namibia, Neville Gertze, informierte sich in Potsdam über das am Lehrstuhl Vegetationsökologie und Naturschutz entwickelte Konzept, mit dem ländliche Siedlungen ihre Wasserver- und entsorgung eigenständig und dezentral organisieren können. Gegenüber Projektleiter Dr. Konrad Soyez zeigte sich der Botschafter besonders an den Methoden zur Verbesserung der Wasserqualität und an einer effizienten Verbindung von Energie- und Wasserversorgung interessiert. …Weiterlesen »

Share

Weltwasserwoche 2009 „Wasser – Eine globale Ressource“: Weltweite Wasserkrise verschärft sich

Klimawandel und Globalisierung: Wasservorkommen geraten zunehmend unter Druck / WWF: Auch Deutschland wird die Konsequenzen spüren

Frankfurt am Main

Foto: © Joerg Hartmann

260-1-2008-Tehri-Damm-in-NoZum Start der Weltwasserwoche 2009 in Stockholm fordert die Umweltschutzorganisation WWF verstärkte, internationale Anstrengungen im Kampf gegen die weltweite Wasserkrise. „Die Auswirkungen des Klimawandels, die zunehmende Verbauung durch Infrastruktur für Wasserkraft, Schifffahrt und Bewässerung und der steigende Bedarf an landwirtschaftlichen Gütern und Nahrungsmitteln, sind die größten Herausforderungen für eine nachhaltige und gerechte Wassernutzung“, sagt Martin Geiger, Leiter des Bereichs Süßwasser beim WWF Deutschland. Aufgrund der menschenverursachten Erderwärmung schmelzen etwa die Gletscher im Himalaya rapide ab, was die Wasserversorgung von mehreren hundert Millionen Menschen in Bangladesh, China, Indien, Nepal und Pakistan bedroht. …Weiterlesen »

Share

Wasserprojekt für Namibia bewilligt: CuveWaters II

Institut für sozial-ökologische Forschung ISOE

Frankfurt am Main

ISOEDas Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat die zweite Phase von CuveWaters bewilligt. Das vom Institut für sozial- ökologische Forschung (ISOE) koordinierte Verbundprojekt soll die Wasserversorgung im nördlichen Namibia nachhaltig verbessern.

Im südlichen Afrika leben 288 Millionen Menschen ohne sauberes Trinkwasser. Besonders Namibia, als trockenster Staat der Sub-Sahara, ist von Wassermangel und den Folgen des Klimawandels bedroht. Im Projekt CuveWaters werden innovative Lösungen entwickelt, um die Menschen im nordnamibischen Cuvelai- Etosha Basin nachhaltig mit Wasser zu versorgen. In dem Gebiet lebt fast die Hälfte der namibischen Bevölkerung. An dem transdisziplinären Verbundprojekt, das vom ISOE koordiniert wird, sind zahlreiche deutsche und namibische Kooperationspartner beteiligt. …Weiterlesen »

Share

Warnung vor Korruptionsrisiken bei der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung

Transparency Deutschland zum Weltwassertag am 22. März:

Berlin

transparencyDie Antikorruptionsorganisation Transparency International Deutschland e.V. warnt anlässlich des Weltwassertages vor spezifischen Korruptionsrisiken im Bereich der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Wasser- und Abwassernetze sind „natürliche Monopole“ und unterliegen komplexen Planungs-, Leitungs- und Finanzierungsstrukturen. Daher sind an Unternehmen in diesem Sektor hohe Transparenzanforderungen zu stellen. Intransparente Vergabeverfahren und die Planung überdimensionierter Anlagen sind typische Risikobereiche im Wasser- und Abwassersektor in Deutschland. …Weiterlesen »

Share

Der Große Ausverkauf

http://video.google.com/videoplay?docid=-8579170877392568307

Die Privatisierung der Welt Was haben moderne Kriegsführung und Wirtschaftspolitik gemein? Beide basieren auf dem Prinzip der Entmenschlichung ihrer Prozesse. Mit dieser Einsicht des Ökonomen und Nobelpreisträger für Wirtschaft Prof. J. E. Stiglitz beginnt dieser Dokumentarfilm über die zunehmende Privatisierung ehemals staatlicher Institutionen. Der Film sucht… …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero