ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Samstag, 20. Januar 2018

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Kinder- Milchprodukte mit bis zu 40 Prozent Zuckeranteil

DSDZ: Ferrero-Produkte vorn bei „Deutschland sucht die größte Zuckerbombe“

Berlin

foodwatch_logoMit 39,7 Prozent Zuckergehalt ist „Kinder Choco Fresh“ von Ferrero unangefochten Deutschlands Zuckerstar – und damit „Sieger“ der Aktion DSDZ (Deutschland sucht die größte Zuckerbombe) der Verbraucherrechtsorganisation foodwatch. „Scheinbar gesunde Milchprodukte für Kinder sind meistens keine leichten Zwischenmahlzeiten, sondern klebrige Süßigkeiten“, erklärte Anne Markwardt von foodwatch. „Milchanteil hin oder her, Kinder Choco Fresh enthält fast vier Mal so viel Zucker wie Coca Cola.“ Gerade bei den Ferrero-Produkten komme häufig noch ein hoher Fettgehalt dazu – so auch bei der Milchschnitte (DSDZ Platz 4): „Die Milchschnitte ist ähnlich gehaltvoll wie Schoko- Sahnetorte – und die würde auch niemand als Zwischenmahlzeit empfehlen.“ …Weiterlesen »

Share

Verbraucherpreis für die dreisteste Werbelüge geht an Danone

„Goldener Windbeutel 2009“:

Berlin

Foto: © foodwatch, Versuchte Übergabe an Danone – Der Goldene Windbeutel vor der Danone- Firmenzentrale

44_windbeutel_danone_gerDie Verbraucherrechtsorganisation foodwatch hat den „Goldenen Windbeutel 2009“ an Danone verliehen. Beim Versuch, den Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres am Deutschlandsitz des Konzerns in Haar bei München zu übergeben, wurden foodwatch- Kampagnenleiterin Anne Markwardt und der stellvertretende foodwatch- Geschäftsführer Matthias Wolfschmidt von Danone jedoch abgewiesen. Eine Mitarbeiterin des Konzerns teilte foodwatch mit: „Ich bin hier, um ihnen mitzuteilen, dass wir den Preis nicht annehmen. Von Seiten des Unternehmens steht Ihnen auch niemand zur Verfügung.“ …Weiterlesen »

Share

Einführung eines Auslaufmodells

Greenpeace- Aktivisten verfremden Mercedes- Benz-Werbung auf Megaplakat

Berlin / Hamburg

greenpeaceAus Protest gegen die klimaschädliche Modellpolitik von Mercedes-Benz haben zehn Greenpeace-Kletterer ein 50 mal 17 Meter großes Werbeplakat für das neue Geländewagen-Modell GLK umdekoriert. Auf dem überdimensionalen Plakat ist das Auto jetzt mit rosa Ohren und Schnauze als Klimaschwein zu sehen. Greenpeace fordert von Mercedes-Benz den konsequenten Einsatz von Spritspartechnik und den Bau kleinerer und leichterer Fahrzeuge.

„Der neue Geländewagen von Mercedes ist ein überdimensionierter Spritfresser und damit ein Klimaschwein auf Rädern“, sagt Marc Specowius, Verkehrsexperte von Greenpeace. …Weiterlesen »

Share

Share
Share

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero