ETHIKER

News Online

Twitter

Twitter
@EthikerNews

ETHIKER DAS ONLINEPORTAL - Montag, 11. Dezember 2017

PHILOSOPHIE
PERSONEN
DOWNLOAD
COMMUNITY
KONTAKT
IMPRESSUM
» ethiker.com kaufen

Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos

Ausstellung der Stiftung Weltethos

Tübingen

weltethos

Die von der Stiftung Weltethos initiierte Ausstellung „Weltreligionen – Weltfrieden – Weltethos“ möchte dazu einladen, die Welt der Religionen besser kennen zu lernen und die Bedeutung ihrer ethischen Botschaften in ihrer Relevanz gerade für unsere heutige Gesellschaft besser zu verstehen. Noch bis zum Dezember diesen Jahres gastiert die Ausstellung an unterschiedlichen Orten in Deutschland.

Thema der Ausstellung ist die „Weltethos- Idee“, die von Prof. Hans Küng erstmals 1989 in der Programmschrift „Projekt Weltethos“ vorgestellt wurde und der Frage nach gemeinsamen ethischen Werten, Normen und Maßstäben der Religionen und ihrer Bedeutung nachgeht. Die Religionen der Welt können nur dann einen Beitrag zum Frieden der Menschheit leisten, wenn sie sich auf einen ethischen Grundkonsens besinnen, so die Grundüberzeugung des Projekts Weltethos.

In der „Erklärung zum Weltethos“ des Parlaments der Weltreligionen wurde diese 1993 konkretisiert. Mit dieser Erklärung haben sich erstmals Vertreter aller Religionen über Prinzipien eines Weltethos verständigt und sich auf vier unverrückbare Weisungen verpflichtet.

Als Grundlage der Ausstellung führt Hans Küngs einzigartiges Multimedia- Projekt „Spurensuche. Die Weltreligionen auf dem Weg“ (1999), das eine 7teilige Fernsehreihe, ein bebildertes Sachbuch und eine CD-ROM umfasst, umfangreich in diese Thematik ein.

Die Ausstellung beinhaltet insgesamt 12 Tafeln mit Bildern, Sachinformationen sowie religiösen und ethischen Texten aus den Religionen. Die Tafeln 1-6 präsentieren die großen Weltreligionen. Auf den Tafeln 7 und 8 werden die Grundprinzipien „Jeder Mensch soll menschlich behandelt werden“ und die „Goldene Regel“ dargestellt und beleuchtet. Tafeln 9-12 thematisieren die vier ethischen Prinzipien „Gewaltlosigkeit“, „Gerechtigkeit“, „Wahrhaftigkeit“ und „Partnerschaftlichkeit“.

Ziel der Ausstellung ist es, einen pädagogischen Beitrag zur Anregung eines individuellen und kollektiven Bewusstseinswandels im Interesse des Überlebens unseres Planeten zu leisten. Ethische Normen fallen bekanntlich nicht vom Himmel, auch wenn sie in den verschiedenen Religionen zu allen Zeiten den Menschen mit der Autorität göttlicher Offenbarungen und von Offenbarungsträgern immer wieder in Erinnerung gerufen wurden und werden. Ethische Normen und Werte wurden in einem höchst komplizierten sozio- dynamischen Prozess im Lauf der Evolution des Menschen durch den Menschen selber herausgebildet, so heißt es in der Begleitbroschüre zur Ausstellung.

Die Stiftung Weltethos wurde 1995 von Graf K. K. von der Groeben gegründet.

____________________

Webtipp: >> Stiftung Weltethos – Termine der Ausstellung

>> Begleitbroschüre

Twitter, Facebook ...

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

Eigentümer und Herausgeber: Anke Pohl www.ethiker.com Das Copyright für veröffentlichte Publikationen, Objekte und Inhalte der Webseite verbleibt bei den Eigentümern.
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle wird keine Haftung für die Inhalte externer Links übernommen. © www.ethiker.com
SSL Zertifikate

buero